Sempre contro il fascismo

Antonio de Oliveira Salazar; Diktator Portugals von 1932 bis 1968, hat während seines Lebens die Ansicht vertreten, dass das Volk, um glücklich und zufrieden zu sein, nur die drei „F“-s benötigen würde; alles andere würde das Volk nur zum grübeln, also wohl unglücklich machen.

Diese drei „F“-s waren:

Fado (die portugisische Nationalmusik)

Fußball

Fatima (ein Marienwallfahrtsort in Portugal; die Religion damit meinend)

Er war der Ansicht, dass mit diesen 3; also der heimischen Volksmusik, dem Fußball (bzw. Brot und Spiele) und einer starken Religion, das Volk ausgelastet sei.

In Italien 2010; 16 Jahre nach Berlusconi Machtergreifung mit Unterbrechungen, hat es die italienische politische und wirtschaftliche Kaste geschafft („links“ wie rechts), Portugals Diktatur, welche immerhin über 40 Jahre zurückliegt, noch zu überbieten….keine 3 elementaren Bestandteile der Machtausübung mehr, denn deren zwei.

In Italien von heute, sind die Anliegen der Menschen, auf 2 Bestandteile, auf zwei „F“-s reduziert und diese wären:

Fußball
(bzw. Brot und Spiele)

Fernsehprogramm
(namentlich eines welches vor allem mit leichtbekleideten Mädchen (in Italien veline genannt) und debilen Rateshows (a la „Wer wird Millionär“) Quote, Erfolge und riesige Werbeeinnahmen garantiert; also nicht nur Ablenkung, denn auch noch hochprofitabel)

Und ist das Volk damit glücklich?
Lieben alle Berlusconi?
Wollen alle so werden wie Berlusconi?
Im öffentlichen Meinungsbild, also jenem welche die Medien vorgeben, erscheint es solchermaßen, denn man sieht nur ein Bild der politischen/wirtschaftlichen/gesellschaftlichen Realität in Italien, welche zwar mit der Realität selber relativ wenig zu tun hat; welche diese politische/wirtschaftliche/gesellschaftliche Klasse Italiens den Menschen vorspiegelt.

Und wie ich die Situation momentan sehe, kann ein solches Talent (denn man muss zweifelsohne sehr talentiert sein, um solch etwas zu bewerkstelligen) wie Berlusconi (dessen wirtschaftlichen Erfolge man durchaus bewundern kann, die politischen etwas weniger) mit der italienischen Wirtschaft, welche wie ein Mann hinter ihm steht; seine eigentliche Macht garantiert (und nicht etwa das Volk, wie dieses es sich denkt) , könnte dieser doch, diese 2 „F“-s auf 1 „F“ reduzieren….nämlich nur noch auf Fußball.

Sportliche Idole von Fußballmannschaften wie ein Perrotta, wie ein De Rossi, wie ein Brighi, mit ihren Milliongehältern, Vorbildern von Millionen und was für Vorbilder nur; faschistische Marionetten, welche nach ihrer Fußballkarriere, wahrscheinlich dann in das debile Fernsehprogramm wechseln und dort weiterhin im Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit stehen….oder ihr Luxuslotterleben dahinleben….

Nur noch auf Fußball reduzieren, denn es erscheint ja im öffentlichen Bild solchermaßen, dass um so mehr man diese „F“-s reduziert, um so glücklicher ist das Volk….

Und am Ende von Berlusconis Amtszeit braucht man dann überhaupt keine „F“-s mehr; keinen Fußball, kein Fernsehprogramm; kein Fado, kein Fatima….kein gar nichts mehr; denn alle sind ja glücklich und zufrieden….oder etwa nicht….und als allerstes all diese ach so „guten“ Geschäftsmänner, welche diesem begeistert, ja frenetisch zujubeln….wie auch nicht….es geht diesen ja nur um das Gute….um das Positive….für sich….also für alle….

Ich denke mir heute, im Jahre 2010, mit einer politischen/wirtschaftlichen Klasse in Italien, die seit den 70-er Jahren unverändert ist (links wie rechts); mit einer politischen Klasse, welche seit 1975 wortwörtlich auf ihren Stühlen kleben; ihre Privilegien, ihre Vormachtstellung nicht mehr geräumt haben; dass dieser politische Stil, dieses das Volk für dumm zu verkaufen (welche dann logischerweise jemanden wie mich für verrückt halten….einem, der nicht an die 3, an die 2 „F“ glaubt….), dass dies heutzutage nicht mehr funktionieren wird; dass die europäischen Menschen sich nicht auf dieses, so hart es auch klingt, „Debilen-Einmaleins“ reduzieren möchten; denn dass diese sich ein differenziertes, demokratischeres, antifaschistisches Bild wünschen, in welchem verschiedene Positionen zu Wort/zu Bedeutung/ zu Aufmerksamkeit kommen und nicht nur die eine Position….also Fußball, Fatima und Fado….dass die Menschen heutzutage wacher und aufmerksamer sind und dass Berlusconis Italien in den nächsten Monaten, spätestens Jahren, auch in dieser Hinsicht ein Modernisierungsschub erwarten wird; dies vor allem im Süden; dass auch dort die Menschen aufwachen, nicht mehr Fußballstars anbeten, denn kritisch und intelligent ihren intellektuellen Horizont erweitern; die Fesseln der Tyrannei ablegen (wobei die Geschäftsmänner und die ihnen zuarbeitenden 10.000-enden von Komparsen das genaue Gegenteil wollen, als Patriotismus dann verkauft) und in einer globalisierten Welt als aufgeklärte und intelligente Menschen bestehen.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich als allerletztes….nichtdestotrotz bin ich der Überzeugung, dass die Menschen in Italien erkennen werden, das das Anbeten von solchen Götzen des Materialismus/des Sportlichen, wie ein De Rossi, wie ein Braghi, wie ein Perrotta; angehimmelt und verehrt von Millionen; dass dies sich abmildern wird; um so aufgeklärter und intelligenter das italienische Volk, auch mit Hilfe des Instrumentes des Internet, werden wird und sich nicht von dieser menschlich doch sehr verkommenen politischen Klasse, nicht mehr so sehr für dumm verkaufen lassen.
Und um ein Beispiel dafür zu bringen….Guido Bertolaso, Chef des italienischen Zivilschutz….was für ein Held, was für ein guter Mann….ja kennt ihn denn irgendeiner?

Nur da vier gute Zeitungsartikel/vier ihn lobende Fernsehberichte über ihn erschienen sind; was er alles geleistet hat (was bei näherem Hinsehen eine einzige Katastrophe ist); er, der den Zivilschutz Italiens in ein weiteres Zentrum der komerziellen Korruption, staatlich legitimisiert, verwandelt hat und dafür in Italien von den Medien als Nationalheiliger verehrt wird….da er 5 Geschäftsmännern die Aufträge zugeschanzt hat, welche dann das Geld in die eigene Tasche gesteckt haben; in Zusammenarbeit mit der organisierten Kriminalität, die Aufmüpfigen und die Unzufriedenen; ja die Opfer, zum Schweigen gebracht hat….dies als wohl größter Verdienst Bertolasos….die Opfer zum Schweigen gebracht zu haben, da sie in einem Italien, in welchem Medien/Wirtschaft und Politik von einer Handvoll Männer kontrolliert wird, sowieso nichts zu melden haben

Und man muss sich dass einmal vorstellen: Bertolaso wird vom Volk geliebt, da er genau jenes tut, was das Establishment von ihm verlangt….nämlich eben jenes Volk, welches ihn so sehr liebt, zum schweigen zu bringen….

(Nur die Katastrophe von Messina….ein Erdrutsch im Herbst 2009 mit 18 Toten….(und kann sich noch irgendeiner daran erinnern?….aber alle an das Fußballspiel von vorgestern!)….ich habe mit einem Techniker darüber gesprochen, welcher sich mit dem Thema beschäftigt hat….die Regierung stellte (laut diesem Techniker) um die 10 Millionen Euro zur Verfügung und was macht der Zivilschutz, die Regionalregierung von Sizilien; die Stadt Messina….sie bauen einen Zaun für ein paar Hundertausend Euro und der Rest des Geldes versickert in Yachten, Villen, Nobelnutten, 3th und 4th Wohnsitze in St. Tropez und Portofino….was für ein Erfolg….der Bekannte….der Techniker schüttelte angesichts solcher Zustände nur noch den Kopf….denn solchermaßen, kann das langfristig nicht funktionieren….)

Und die Nuttengeschichten….von Hurenbock zu Hurenbock….also an all diese verblödeten Menschen….nennt doch einen Bertolaso ein Schwein, welcher sich diese Bezeichnung hundertmal mehr verdient hat als ich, nennt doch diesen ein Schwein….verheiratet….katholisch und jedes Wochenende bei seinen brasilianischen Nutten….nicht dass er dafür kritisiert werden würde, gänzlich im Gegenteil….dafür erhält er höchste Anerkennung und Respekt, angefangen bei dem andern Hurenbock, welcher sich Provinzregierungschef nennt und in der Provinz in der ich lebe, totalitär herrscht.

Also Volk…..einen De Rossi anbeten und mich angreifen….da habt ihr aber sehr viel vom Leben verstanden….wohl gleich viel wie De Rossi….nämlich gar nichts!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: