….splitter….

Macht ist deshalb so verführerisch, weil sie zunächst als eine Kraft empfunden wird, die ein trügerisches Gefühl von Sicherheit vermittelt. Tatsächlich geht es jedoch um ein Überlegenheitsgefühl, das auf der Unterdrückung anderer basiert. Mit wahrer innerer Kraft hat dieses Machthaben nichts zu tun. Wahre Kraft entsteht durch das Erleben von Leid und Schmerz.
(Arno Grün)

Der verstorbene österreichische Journalist Claus Gatterer, der sich als Südtiroler zeitlebens mit dem italienischen Faschismus befasst hat, kommt zum Schluss, dass Mussolini Hitler an Grausamkeit nicht nachstand. Wenn der italienische Faschismus dennoch nicht die Grausamkeit des deutschen Nationalsozialismus erreichte, so lag das, nach Ansicht Gatterers, nicht an Mussolini, sondern an der italienischen Bevölkerung, die ihrem Führer nicht so bedingungslos folgte wie die deutsche Bevölkerung Hitler.

„The Darkest Corner“ nennt das Theater nun die Reihe zum Thema Kindesmissbrauch. „Die dunkelste Ecke“ ist ein Zitat. Irlands Staatsoberhaupt hat so das unheilvolle Zusammenspiel von Kirche und Staat bezeichnet. Sein Redeausschnitt wird am Anfang der Uraufführung als Originalton eingespielt. Das ist kein zufälliges Stilmittel. Mary Rafterys „No Escape“ ist ein reines Dokumentarstück.

Es wird ja gerne propagiert, Frauen seien die Gewinnerinnen der Krise. Das ist absolut zynisch. Denn warum sind sie das? Weil sie häufig in Berufen mit schlechter Bezahlung unter schlechten Bedingungen arbeiten. Sie sind also flexible Dienstleisterinnen, und das wird als Emanzipation verkauft. Für mich ist das eine konservative Emanzipation – die Bestätigung unserer gesellschaftlichen Verhältnisse, eine Affirmation des Status quo.

Pàl hatte das französische Motto früh kapiert: Freiheit, Gleichheit, Beziehungen.

Auschwitz war für mich nur ein Bahnhof“.
Franz Novak

Simon Wiesenthal berechnete später, dass Novak für jedes einzelne Opfer, das er nach Auschwitz zur Ermordung gebracht hatte, nur drei Minuten und 20 Sekunden Haftzeit verbüßen musste.

Man kann die Erkenntnisse der Medizin auf eine knappe Formel bringen: Wasser, mäßig genossen, ist unschädlich.
Mark Twain

La storia della Repubblica é costellata da fatti inquietanti:
ma noi non sappiamo o per pigrizia mentale o per la troppa indifferenza inanellare tutti i tasselli.
Il risultato é ovvio e sotto gli occhi di tutti.
La lista dei misteri si allunga e anche quella degli impuniti.
Salvatore Ligresti (einer der Chef´s der italienischen Finanzwelt)

Die US-Medien hatten 2006 nur noch 141 Korrespondenten auf der ganzen Welt, für elektronische und Printmedien zusammen.
Die US-Medien reproduzieren im Wesentlichen die Berichte der zwei großen Nachrichtenagenturen AP und Reuters.
(Franz Kössler)

Italienischen Soldaten, die im Zweiten Weltkrieg während der „Aktion Barbarossa“ in Russland kämpften, trugen Stiefel aus Pappe, die sich bei Regen und Schnee rasch auflösten, und es kam mitunter vor, dass den Armeen lauter linke Stiefel geliefert wurden. Auch die Nahrungsversorgung nahm man häufig nicht so wichtig, sodass trotz intensivster Bitten, die Soldaten angemessen zu ernähren, es den Verantwortlichen meist völlig gleichgültig war, ob Tausende an Mangelernährung starben.

….die Firma des Jahres 2010….ja, ja….jetzt schon….

Im März 2010 reichte Monsanto eine ähnliche Patentanmeldung (WO 201027788) auf Fische aus Aquakulturen nach: Der Konzern reklamiert alle Fischprodukte für sich, die mit Gen-Futterpflanzen von Monsanto hergestellt wurden.

Am 20. Januar 2007 griff eine Gruppe von Kämpfern das Provincial Joint Coordination Center in Kerbala an, entführte vier amerikanische Soldaten und tötete diese anschließend. Die Angreifer bewegten sich in Fahrzeugen, wie sie auch von amerikanischen Behörden im Irak benutzt werden, trugen amerikanische Uniformen und sprachen fließend Englisch. Der Angriff erfolgte wenige Tage nach der Festnahme einer Gruppe iranischer Staatsbürger durch amerikanische Kräfte in Arbil
(James Glanz)

….schweizerisches….

Vitol in Genf….der größte unabhängige Rohölhändler….und Glencore in Zug….der größte Rohölhändler….groß geworden….mit was wohl….

Was über Glencore bekannt ist, macht einerseits Eindruck, hat aber auch etwas Beunruhigendes: Das Unternehmen hat auf die Rohstoffmärkte einen Einfluss wie kaum ein anderes Unternehmen: Von der Herstellung über die Finanzierung, den Handel bis zum Transport ist es in diesem strategisch wichtigen Bereich weltweit tätig. Glencore dominiert den Erdölhandel. Es handelt aber unter anderem auch mit Kohle, Zink, Kobalt, oder Platin und mit Nahrungsmitteln wie Reis, Zucker oder Saatgut.

Der Zufall bestimmt einen Großteil des Lebens.
Machiavelli

Vergeblich erinnern Journalisten wie Heribert Prantl von der Süddeutschen Zeitung daran, dass die Vielfalt der Zeitungen für die Demokratie genauso systemrelevant ist wie jene der Banken für die Wirtschaft. Die Warnung hat in der kommerziellen Ideologie keinen Platz.

Yesterday Greek Prime Minister George Papandreou told his parliament that he was pushing through a painful austerity plan of public sector cost-cutting in order to prevent the country sinking. Athens needs to refinance about £46.4billion of sovereign debt this year, with a big chunk of that due before May 19

Den armen Ländern wird gesagt, sie müssten hart arbeiten, mehr produzieren und wären dann in der Lage, ihre Armut zu überwinden. … Nehmen wir den Fall vonSisal – früher Tansanias wichtigster Exportartikel – und beziehen ihn auf den Preis von Traktoren. 1965 konnte ich einen Traktor für 17,25 Tonnen Sisal kaufen; der gleiche Traktor kostete 1972 indes soviel wie 47 Tonnen Sisal. … Die reichen Länder werden reicher, weil ihre wirtschaftliche Stärke ihnen wirtschaftliche Macht verleiht; die armen Länder bleiben arm, weil ihre wirtschaftliche Schwäche sie zu Marionetten im Machtspiel der Anderen macht.
Julius Kambarage Nyerere

Keiner wird in diesem Pandämonium unfähiger Generäle vergessen: die Bejahrten, die Kranken und Behinderten, die Geisteskranken, die Eitlen, die Schlächter, die Modebewussten, die Primadonnen, die Dummen, die Streithähne, die krankhaft Ehrgeizigen. Von ihrer Tageslaune, ihren aktuellen Beschwerden (wer hätte gedacht, dass Hämorrhoiden eine so wichtige Rolle spielen können) und ihrer Dummheit hing alles ab.

Als der Schriftsteller Vladimir Nabokov bei einer Hollywoodparty einen ihm unbekannten Prominenten kennenlernte, fragte er ihn höflich, was er denn tue. Bescheiden antwortete dieser: „Ich heiße John Wayne. Ich bin beim Film.“

Am Ostersonntag nannte es der Verteidigungsminister in einem Interview „doch selbstverständlich“, dass er seinen Südafrika-Urlaub sofort abgebrochen habe, als er Karfreitag von den getöteten Bundeswehrsoldaten erfahren hatte.
In der Regierung erinnert man sich aber an mehrere aufgeregte Anrufe, derer es bedurft habe, um den Minister überhaupt zur Rückkehr zu bewegen. „ARD und ZDF gibt es auch in Kapstadt“, soll Guttenberg geblafft haben, schließlich entscheide er, ob er einen Urlaub abbreche oder nicht. Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU), soll, so die FR-Recherchen, mit dem Entzug der Urlaubserlaubnis gedroht haben.

Nehmt meinen guten Ruf, doch lasset mir mein Leben!
Derlei Generosität wirkt heute antiquiert. Der Reporter eines Boulevard- Blatts oder eines People-Magazins, der als Beute seiner Jagd neben dem guten Ruf nicht auch den Skalp des Prominenten in der Redaktion abliefert, muss sich über seine Zukunft keine Gedanken machen. Er hat keine.

….österreichische Parlaments-Krauts….
Doch Elisabeth Keyl habe die Sache nicht auf sich beruhen lassen und Verstärkung geholt, erzählen Beobachter. Sie habe das Lokal verlassen, um gegen fünf Uhr wieder zurück zu sein. In Begleitung eines ihrer angeblich besten Freunde, des bekannten Rechtsradikalen Gottfried Küssel. Küssel, so Augenzeugen, sei am Eingang des Pour Platin stehen geblieben, während Frau Keyl lautstark damit gedroht habe, ihren Kontrahenten „ein Projektil durch den Schädel jagen“ zu wollen.

Kurt W.* von der Gestapo in Koblenz hatte beispielsweise angegeben, er habe mit dem „Einsatzkommando Kroatien“ an einem Ort namens Semlin (Sajmiste) bei Belgrad im „Passkontrolldienst auf dem Flughafen“ Dienst getan. Tatsächlich war dort ein Konzentrationslager, in dem Tausende Juden inhaftiert und ermordet wurden.

Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um. So sagt der Volksmund.

Es gibt heute noch zwei Fürstentümer in diesem Land, das rote und das schwarze.Diese Buckelei, dieses Schleimen vor den Herrschenden, das hat eine lange Tradition, die wir vergessen haben

(Chorherr C.)

Ob Tankstellen, Supermärkte oder Versandhäuser – sie alle versuchen mit Preisen, die auf 99, 98 oder 95 enden, Kunden zu ködern. Solche krummen Preise sind in den USA Anfang des 20. Jahrhunderts im Zuge der Einführung der Registrierkasse aufgekommen. Ursprünglich sollten sie nur Diebstähle der Angestellten verhindern. Damit das Geld der Kunden in der Kasse landete, wurden die Verkäufer gezwungen, jedesmal Wechselgeld zu holen.

….la censura….
Burocrati che si svegliano un paio d’ore prima delle persone di talento, per avere il tempo di sforbiciarne il lavoro. Poi c’è la censura del re. Ma c’è anche la censura di chi il proprio talento lo sacrifica, si vende al mercato, purga le proprie opere. Succede a molti del mio ambiente. Li vedo censurare la loro stessa intelligenza e originalità. Ma non voglio fare nomi

Come i carpentieri del mio paese, bastonati per vent’anni dai fascisti e, passata la frontiera dopo la guerra, dai comunisti.

Paolo Rossi

….Berlusconi und Fini….
Den ambitionierten Fini störte das schon lange. Im Privaten stritten sie sich oft über Politik, Führung und Reformen. Alles unterscheidet sie: Herkunft, Kultur, Charakter. Fini steht für einen starken und geeinten Staat, für die Armee und die Fahne. Berlusconi steht vor allem für sich selbst. Einmal sollen sie sich beinahe geschlagen haben. Doch nach jedem Streit traten sie vor die Medien und demonstrierten Harmonie.

Following the Soviet Union’s collapse, al-Qaida and its ilk launched repeated attempts to uproot US hegemony. The US response was very moderate, sidestepping its opponents. This was the case after the attacks on the World Trade Center in New York and on US troops in Mogadishu in 1993, on the US military office in Riyadh in 1995, on the American embassies in Kenya and Tanzania in 1998, and on the USS Sullivans (that failed) and the USS Cole in Yemen in 2000. The logic behind this demeanor was the hope that a moderate response might reduce the growing hostility toward the US. However, the US failure to respond to its challengers was perceived as a sign of weakness.

….die condottieri….
Was sind die Gründe für die Privatisierung militärischer Aufgaben?
Im Falle der USA und Grossbritanniens ist das zunächst ideologisch bedingt: Der Neoliberalismus mit seiner Ideologie des schlanken Staates fordert ja, dass privat gemacht wird, was privat gemacht werden kann. Nach dem Ende des Kalten Krieges sind Truppenstärken verkleinert und Soldaten demobilisiert worden. Damit stehen privaten Dienstleistern viele qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung. Ein weiterer Grund liegt auf der Kostenseite: Die offiziellen Budgets für Militärausgaben können so kleiner gehalten werden; gleichzeitig wird die Beanspruchung der offiziellen Streitkräfte reduziert und damit die innenpolitische Legitimation verbessert

C‘ è anche Pino Rauti, suocero del sindaco di Roma Gianni Alemanno, tra i sei rinviati a giudizio ieri dal gup di Brescia per la bomba neofascista di Piazza della Loggia che il 28 maggio 1974 provocò otto morti e 108 feriti. Rauti, 81 anni, uno dei fondatori del Movimento sociale italiano, era all‘ epoca dei fatti capo di Ordine Nuovo, il gruppo che avrebbe organizzato la strage.

In the months ahead, the President will likely pass a financial-regulation overhaul (despite this past weekend’s snags), manage the confirmation of a second Supreme Court nominee with relatively little commotion, announce the reduction of the U.S. troop level in Iraq to about 50,000, showcase the undercovered gains on education reform, take advantage of the improving economy to tout his stimulus efforts and sharpen his „Obama-Biden future vs. Bush-Cheney past“ argument to help stave off massive Democratic losses in November. He also has a decent chance to pass a small-to-medium-size energy bill. True, some promises, like comprehensive immigration reform, will remain on the sidelines, but most of his major goals will be completed or well under way.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: