Life stinks

Der Sonnenstaat Kalifornien, immerhin achtgrößte Volkswirtschaft der Welt, dümpelt seit ziemlich einiger Zeit an der Zahlungsunfähigkeit dahin; der us-amerikanische Bundesstaat beschneidet die Ausgaben bei der Bildung, den Gefängnissen und trennt sich von Immobilien, Grundstücken und Besitz; es wird also vor allem dort gespart, wo das Geld am dringsten notwendig wäre und somit geht ein Großteil der Bevölkerung Kaliforniens einer noch mehr ungewissen Zukunft als bisher entgegen; daran ändert auch Aufmunterung aus der US-Presse (http://www.time.com/time/nation/article/0,8599,1931582,00.html) wenig bis überhaupt nichts.

Der US-Bundesstaat New York sitzt auf einem Schuldenberg von 50 Milliarden Dollar; das Nahverkehrssystem, welches mit täglich 10 Millionen Kunden fertig werden muss, krächzt und ächzt an allen Ecken und Enden; ein Teil der U-Bahn Gäste tretet die ungewisse Reise mit der New Yorker U-Bahn nur noch mit einem Regenschirm bewaffnet an, da es in einer Unzahl von U-Bahn Stationen vom Oberboden bei jedem Wetter vom Oberboden herabregnet und derweil vergrößert sich das exorbitante Vermögen des amtierenden Bürgermeister, achtreichste US-Bürger; immer weiter und den Sieg bei den Bürgermeisterwahlen konnte er sich praktischerweise auch erkaufen (auch wenn dieser knapper ausfiel als erwartet).

Neben den Finanzdienstleister expandieren in den USA anscheinend nur noch der Haushalt für Militärausgaben (der größte Machtfaktor der USA) und die Suppenküchen; denn Hauptleidtragende der Wirtschaftskrise, welche die USA doch weitaus härter als etwa Europa getroffen hatte und obwohl in beiden Kontinent-Teilen alles abgestritten und vertuscht und verharmlost wird (bezüglich Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise), ist wieder einmal die Mehrheit der Menschen, welche um ihren Job, um ihre Zukunft, ja um ihr Überleben bangen müssen.

Es ist also die große Mehrheit der Menschen in den USA, in Europa Leidtragende der Wirtschaftskrise und auch wenn allerorten der Optimismus regiert, so kann doch nicht geleugnet werden, dass Millionen und AberMillionen von Menschen einer eher pessimistischen Zukunft entgegenstreben, in welcher ihnen weder Bildung noch sonst irgend etwas helfen kann.

Derweil hat der Finanzdienstleister Goldmann Sachs für seine 30.000 Angestellten 17 Milliarden Dollar Bonuszahlungen für das Jahr 2009 zurückgelegt; ein jeder Angestellte bekommt somit mindestens 500.000 Dollar Bonus ausgezahlt; agieren die restlichen Finanzdienstleister skrupellos wie eh und je und dies alles, während die Mehrheit der Bevölkerung ein immer kargerer Auskommen finden muss; während seit Tagen die englische Zeitung „Daily Mail“ mit dem Rekordlohn von 2,8 Milliarden Dollar für einen Investmentbanker nach Skandal ruft ( http://www.dailymail.co.uk/news/worldnews/article-1237783/U-S-hedge-fund-manager-set-2-8billion-payday–bet-banks-wouldnt-fail.html) und keiner hört hin; während sich die Lebenssituation im Westen (meiner Meinung nach) für sehr viele Menschen dramatisch verschlechtert hat; Osteuropa; der Balkan; aber auch in Deutschland, Frankreich und vor allem, die durch alle Geld-Statistiken nach unten hinabrutschenden Engländer.

Während also Josef Ackermann, seines Zeichen Chef der Deutschen Bank, wieder von 10 Milliarden Dollar Rendite spricht (das Wort Rendite scheint ja jenes Wort zu sein, welches Josef Ackermann andauernd wie in einem Mantra-Rausch zwanghaft wiederholen muss); die großen Geldinstitute die Überbrückungskredite an den jeweiligen Staat zurückzahlen und also das alte Selbstbewußtsein zurückkehrt, stehen unzählige Menschen; Millionen um Millionen von Menschen vor den Scherben ihres Dasein und das Klima zwischen den Menschen ist noch kälter geworden, dominiert von Raffgier, persönlicher Katastrophe und Dummheit.

Und bei den Politikern konnte man doch so etwas wie Gespaltenheit bemerken; als etwa der französische Präsident und der britische Premier (Schatzkanzler und Mitverantwortlicher der Finanzkrise, was das Problem ja zu sein scheint; dass alle Beteiligten, auch heute noch an der Macht, auch die Hauptverantwortung an der Finanzkrise tragen) eine Boni-Steuer für die Exesse bei den Bankergehältern vorschlugen, meldete sich die mächtigste Frau der Welt Angela Merkel, also als wirklich etwas Effektives in Form einer Veränderung stattfinden sollte, zuerst mit der doch etwas irritierenden Wortmeldung; dass sie diese Idee charmant befände, um dann doch eher abgeneigt auf diese Initiative zu reagieren….also doch alles beim Alten und gegen eine Veränderung die Deutschlands-Rolle auf dem Finanzparkett vielleicht schaden könnte…..globaler angerichteter Schaden hin oder her….welches Spiel spielt also Angela Merkel, wenn sie öffentlich gegen die Banker auftretet und im Hintergrund effektive Veränderungen behindert oder nun ja….internationale Politik ist ein Feld voller Tretminen und als im vergangenen September 2008 das gesamte Feld voller Tretminen gleichzeitig hochging….eine Hand wäscht die andere….die Verquickung von Hochfinanz, Großkapital und Politik….das Übliche würde ich sagen….

Und nunmehr einfach 2 Fußballspiele mehr die Woche (z.B. die Champions League, ab Februar beinahe jede Woche); ein paar neue Plastikbrüste in der Vorabendsendung; ein paar Nachrichten über die Schönheit des Lebens; die Prominente X, namens Claudia Schiffer, ihre Abenteuer im Eurostar und ihre wundersame Rettung vor allen anderen, samt Klageandrohung gegen alles Lebende; deutsche Arroganz par exellence und in Afghanistan ist Krieg, nein kein Krieg und der Iran bastelt und alles geht seinen gewohnten Gang….aber….

Jetzt und hier muss einmal ein Punkt gemacht werden.

Auch wenn ich eine ungeeignete Person dafür bin, möchte ich doch nunmehr einmal schreiben, dass es so, mit all diesem Theater an den wirklichen Problemen vorbei, mit dieser Reduktion auf das Wirtschaftliche, so kann es einfach nicht weitergehen.

STOP!

Und nach diesem Stop vielleicht einmal einige Fakten, die anscheinend noch keiner kennt bzw. keiner der sie kennt kennen möchte.

Wissenschaftlich belegte Statistiken besagen, dass die Anzahl von Menschen, welche über ein Nettovermögen von über 400.000 Euro verfügen, sich mit allen illegalen und „legalen“ Erwerbsmethoden erfassten Menschen, sich bei großzügigster Schätzung, sozusagen optimistisch, die absurd hohe Zahl von 100.000.000 (einhundertmillionen) Menschen umfasst.
Also zum Mitschreiben; 100.000.000 (einhundertmillionen) Menschen auf diesem Planeten verfügen über ein Nettovermögen von über 400.000 Euro (also 100.000 Euro weniger als alle Goldmann Sachs Mitarbeiter als „BONUS“ dieses Jahr bekommen).
Nichts mit dem Märchen „Tellerwäscher zum Millionär“ oder dem noch größeren Märchen mit dem „arbeiten wird man reich“ (denn ein Großteil dieses Geldes wird vererbt und nicht etwa erarbeitet).

Also bei 6,9 Milliarden Menschen aktuell auf diesen Planeten, sind knapp unter 2% reich; vermögend, haben ein menschengerechtes Dasein,

Auf diesem Planeten dreht sich alles um diese 100.000.000 Millionen Menschen, die Massenmedien beschäftigen und werden beinahe ausschließlich von diesen beschäftigt; das gesamte Kriecher-Universum, welches die provinziellen Mächtigen errichtet haben, alles, alles, alles dreht sich um diese 100.000.000 Menschen.

Die Ärzte leben für diese, die Polizisten arbeiten für diese, die Politiker arbeiten für diese, die Anwälte klagen für diese, die jungen Frauen leben für diese, die Politik, die Wirtschaft, die Gesellschaft…..alles und jeder (einige wie mich ausgenommen) leben und exestieren nur für diese.

Und diese 100.000.000 Menschen, die ja zum Großteil nicht einmal reich sind, denn nur über ein Nettovermögen von 500.000 bis 1.000.000 Euro verfügen, womit sie ja im Westen ja noch lange nicht reich sind oder etwa ausgesorgt haben; benötigen nochmals 500.000.000 bis 800.000.000 Menschen, welche in irgendeiner Form für diese 100.000.000 arbeiten; in Form von Militär, Polizei, Beamte, Dichter, Denker, Künstler, denn alle sind bekanntlich käuflich und alles und jeder und jede dreht sich um diese 100.000.000.

Aber frage ich mich; wenn alles sich um diese 100.000.000 Menschen dreht, die alles bestimmen und jeden kontrollieren….und maximal jederzeit ersetzbare und manipulierte und indoktrinierte 800.000.000 Menschen für ihre Macht, für ihr Geld, für ihren Luxus, für ihre Dekadenz brauchen….was ist dann mit den restlichen, denn kümmerlichen, überflüssigen und nicht gebrauchten 6.000.000.000 (sechsMilliarden) Menschen….was ist mit diesen?

Braucht man die nicht und lässt sie auf einen philippinischen Müllberg verotten, einem brasilianischen Favela, einem deutschen Plattenbau, einer napoletanischen Vorstadt; einem französischen Banlieu; einem chinesischen Dorf, einer japanischen Schlafkoje, einem thailändischen Babynutten-Treff; einem kenianischen Urwaldnest…..was ist also Wirtschaft, Politik, Staaten, Gesellschaft mit diesen 6.000.000.000 (sechsMilliarden) Menschen, die nicht wie Claudia Schiffer auf Vorzugsbehandlung in allen Lebenslagen ein natürliches, also juristisch abgesichertes Lebensrecht haben….

Und warum werden z.B. die Ärzte als die „Guten“ angesehen, einmal von der Provinz hier abgesehen, wenn diese Berufsgruppe doch ausschließlich und exklusiv und auch alle Forschung dahingehend, für 100.000.000 (einhundertMillionen) Menschen stattfindet und den restlichen 6,8 Milliarden Menschen die medizinische Versorgung verweigern, da diese nicht über die nötigen finanziellen Ressourcen verfügen….warum in allen Welten Namen werden die Ärzte überhaupt als die „Guten“ angesehen, wenn diese doch ausschließlich für eine Minderheit von 100.000.000 Menschen arbeiten, leben, exestieren und die benötigten 800.000.000 nunmehr zwangsverpflichtet, unmotiviert, hassend mitbehandeln in Form von einer Medizin der 3. Klasse, da ja die medizinische Kunst ausschließlich der Elite in Form von 100.000.000 Millionen Menschen zur Verfügung zu stehen hat….warum….und ich wiederhole mich bei diesen hochangesehen Mitgliedern der Gesellschaft sehr gerne…..warum in aller Welten Namen werden die Ärzte als die „Guten“ angesehen!

Also wenn all diese „Guten“ nur für 100.000.000 (einhundertMillionen) Menschen leben, exestieren, usw.; wer sind dann eigentlich die „Guten“….
Die schöne junge Frau, die denkt, dass sie intelligent ist?
Der sich Anbiedernde, der Kriechende…..der Knecht?
Der österreichische Verfassungsschützer der andauernd den Begriff „Rechtsstaat“ mit dem Begriff „Inkassobranche“ verwechselt?
Der Durchschnittliche, dessen wichtigste Aufgabe ist, nicht seinen Mund aufzumachen und alles hinunterzuschlucken, was ihm das Leben so an Brocken in den Weg stellt?

Life stinks!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: