Der Gedanke und die Idee

Der späte Vormittag ist erschreckend normal verlaufen; einige sprachen davon, dass man mich verhaften sollten; andere sehen meine Zukunft in der Psychatrie, wiederrum andere (soweit ich dass mitbekommen habe, einer jener, der den Aufenthalt der Römer hier mitorganisiert hat) fragen sich nur noch, was ich in Italien zu suchen habe (nun ja, da ich nunmal keine Nutte in ihren Diensten bin, können sich diese Frage in ihrer Nuttenlogik ja stellen); dazu das übliche….dass ich verrückt bin (meistens von jenen, die über keinen Verstand verfügen); dass ich psychisch krank bin, dass ich ein Stück Dreck bin, ein Schwein bin (gänzlich im Gegensatz zu ihnen)….

….also alles in allem….gähnnn…..also alles in allem das Übliche….gähnnn

Und irgendwie erinnerten mich 2-3 dieser Passanten; zufälligerweise italienische Geschäftsmänner, welche sich so lobend über mich geäußert haben; irgendwie erinnern mich jene, an diese 3 Italiener, welche ich im Posting vom (…) erwähnt habe….der gleiche Menschentypus, das gleiche von Nuttenüberfluss, von niederträchtigster Boshaftigkeit und Unmenschlichkeit entstellte Gesicht….

….denke ich einmal zurück….

Also jenes, welches mich im Verlauf der vergangenen Jahre am wütensten gemacht hatte, war jenes, als ich im Dezember 2005/Jänner/Februar 2006 mit dieser einen Frau zusammen war und sich nicht nur der Staat in die Geschichte eingemischt hatte, denn auch sehr viele Dreckskerle, kaum dass etwas reines und schönes, wie eine Liebesgeschichte zwischen mir und der Frau entstanden ist, dazwischenfunken mussten….zum Verhalten der Frau möchte ich jetzt nicht näher eingehen, aber Charakter ist etwas was anscheinend nur die allerkleinste Minderheit von Menschen besitzen….schwierige Situation für mich….

Also ich fand dass dermaßen niederträchtig, dermaßen unmenschlich, dass man einem Menschen wie mir, der nichts hat, nichts besitzt, nichts möchte, dass man ihn dieses kleinstmöglichste allem Glückes dann auch noch zerstört und zwar durchwegs von Menschen, die nicht nur alles besitzen, alles bekommen, denn auch dafür Sorge tragen, dass am anderen Ende der Nahrungskette (wo ich mich zu jenem Zeitpunkt befand) niemand einen Schritt weiterkommt, dass unten gehalten werden muss, dass die Beziehung systematisch sowohl von italienischen Menschen, als auch österreichischen Menschen zerstört wurde….

Es war das einzige was für mich zählte, das allereinzigste und dies wussten auch diese italienischen/österreichischen Männer und zerstörten diese deshalb, aus dem einzigen Grund heraus, mich zu zerstören….auf das Verhalten der Frau möchte ich jetzt nicht näher eingehen….

Kann sich denn irgendjemand etwas Niederträchtigeres, etwas Gemeineres, etwas Unmenschlicheres vorstellen, als einem Menschen, das Einzige zu zerstören, dass für ihn, zu jenem Zeitpunkt einen Wert darstellt, auch wenn es in den Augen aller anderen keinen Wert hat, aber für einen Selbst den höchsten Wert darstellt.

Und ist schon klar, ich war zu jenem Zeitpunkt massiv mit der Armut bestraft, der Allerletzte, der Allerniedrigste, der schon damals mehr Menschen um sich hatte, als andere in ihrem Leben kennenlernen….und ist dann irgendwie schon seltsam, wenn man andauernd nur mit Polizisten, Anderen und Militärs zu tun hat….dass verstärkt bei einem nicht gerade das Vertrauen in die staatlichen Institutionen….vor allem wenn jede Behörde eine andere Meinung, eine andere Stellung, eine andere Vorgehensweise hat….

Also meine unmittelbare Reaktion darauf, welche schon im Dezember/Jänner 2005/2006 feststand, war jene, dass jetzt eine 120% Antwort kommen muss, einer Situation, welche sich Monat für Monat verschlimmerte; denn wenn man einem der nichts hat, auch noch dass wegnimmt, was für ihn als einziges einen Wert hat (auch wenn einige versuchten mich in positiver Art und Weise von der Frau wegzulocken, wobei ich diesen dabei absolut recht geben muss, aber diese uninformiert über das Geschehen im Dezember/Jänner 2005/2006)….

Es musste eine Antwort gefunden werden, welche bei den Zielpersonen früher oder später mit der Wucht eines Hurricans ankommen sollte und die Antwort konnte nur in einer intellektuellen/ideologischen Antwort liegen….

3-4 Jahre später….

Mein Schreiben richtet sich eindeutig gegen Menschen wie oben geschildert, jenen italienischen Geschäftsmännern, jenen österreichischen Gutmenschen, welche ihre Tropenbräune mit ihrem Nuttencharme zu besänftigen versuchen, grundsätzlich böse Menschen, welche in der Gesellschaft bestimmen und entscheiden….Menschen, die töten und zerstören falls nötig und welche so traurig es auch klingt den Staat, die Wirtschaft (jenseits von jedlicher Moral und jedlicher Ethik), das Establishment hinter sich wissen….

Aber das Problem….

Aber das Problem ist, unabhängig von dem was passiert ist und passieren wird; dass auch wenn das Internet weltweit verboten wird, alle Bücher verbrannt werden, alle Menschen welche ich kenne getötet werden, ich getötet werde, meine Familie getötet wird; dass der Gedanke und die Idee die ich verkörpere nicht mehr zerstört werden kann!

Also, dass die Idee und der Gedanke, welche ich verkörpere, eine gute Idee, ein guter Gedanke für eine bessere, gerechtere, ja schönere Welt, in welcher nicht 5 % der Menschheit alles besitzen und alles bestimmen, in welcher nicht nur die multinationalen Konzerne alles bestimmen (welche die Regierungen mittlerweile wie einem Baukasten zusammenstellen); in welcher nicht die Schlampen und nicht die Hurensöhne entscheiden, nicht diese bösen Menschen, welche in diesem spätkapitalistischen System so erfolgreich sind.

Diese Idee, diesen Gedanken, welche ich verkörpere, diesen werdet ihr, unabhängig was ihr auch tut, egal wieviel ihr auch spottet, egal was die Nazikrauts auch aufführen; diesen Gedanken, diese Idee werdet ihr nicht mehr zerstören können, denn es werden die wahrhaft boshaften Menschen beim Namen genannt werden und irgendwann, in naher bis ferner Zukunft, wird es den Menschen besser gehen!

Der Gedanke und die Idee!

Unsterblich werden diese sein und all jene, welche mich und meine Familie zerstören wollten und wollen, werden durch diese Idee und diesen Gedanken zerstört werden.

Dieser niedrige Charaktertyp, welcher den gesellschaftlichen Diskurs bestimmt, diese Nuttenknechte, Hurensöhne und Schlampen, diesen niedrigen Charaktertypen wird es in Zukunft wohl auch noch geben, aber es werden sehr viel weniger sein und ihre Macht wird auch sehr viel kleiner sein, bis zu jenem Augenblick an dem diese im gesellschaftlichen Diskurs überhaupt keine Rolle mehr spielen werden.

Der Gedanke und die Idee!

(so, bevor der frühe abend erschreckend normal verlaufen wird, mit all diesem menschlichen Abschaum und all diesen Komplimenten und der Voraussicht, dass mich wohl alle so guten und so erfolgreichen Italiener und Deutsche als verrückt bezeichnen werden, möchte ich diesen, bevor diese mir dies sagen, nur noch eines sagen….wenn man einen anderen Menschen beurteilt, sollte man vielleicht einen Verstand bzw. einen Charakter besitzen und nicht nur gähnende geistige und emotionale Leere ihr kleinen, dreckigen, dummen, vernutteten Kriecher, Schleimer und Totalnullen (irgendwie bleibt ja mir ja auch nur die Form der Beleidigung übrig, da diese Menschen nur dies verstehen (obwohl dass verstehen sie ja auch nicht)….nun ja….pagliacci, poveracci, Kriecher und Schleimer))

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: