….warum manipulation überflüssig ist….

Als im März 2003 die Infektionskrankheit SARS den Westen erreichte, also die Öffentlichkeit der westlichen Massenmedien, schickten einige Zeitungen/Magazine ihre Reporter in die vom Virus am härtesten betroffene Region von Guangdong (China) und konnten dort mit den Menschen in den Fabrikshallen, auf der Straße usw. relativ offen über diese Infektionskrankheit sprechen….

Zur Verwunderung der Reporter hatten diese Menschen in den Fabrikshallen, auf der Straße noch nie von SARS gehört bzw. wussten nicht, dass eine Epidemie grassierte, welche wohl sehr viel mehr Menschen als in den offiziell aufscheinenden Statistiken getötet hatte

Es bleibt also festzuhalten, dass z.B. die Menschen in Kopenhagen, einer Stadt, in welcher zu jenem Zeitpunkt kein einziger Fall von SARS aufgetreten war, besser über die Infektionskrankheit und die Epidemie in Asien informiert waren, als die direkt Betroffenen im Perflussdelta.

Man kann also durchaus die Behauptung aufstellen, dass die direkt Betroffenen in Südchina „Unterm Berg“ waren, abgeschnitten von qualifizierter Information, von abseits von Staatspropaganda bzw. Wirtschaftspropaganda zu definierende Nachrichtenlage.

Man kann dieses Beispiel auf sehr viel andere Bereiche, Themen und Aspekte erweitern, bis man feststellen wird, dass ein Großteil der Menschheit „unterm Berg“ lebt.

Am gravierensten ist dieses „Unterm Berg“ leben, wohl vor allem in der Provinz, wo die Menschen nicht über einen solch breiten Zugang zu Informationen, über unabhängige Quellen und Kontakte nach oben und unten verfügen.

Aber das wohl überraschendste daran ist, dass sich diese Menschen auch keine qualifizierte Information wünschen; denn lieber in ihrer Einfalt, ihrem „Schwarz-Weiß“ Bild festhalten möchten, denn damit lebt es sich viel einfacher und unkomplizierter und so ist reich, schön und mächtig „gut“ und arm, hässlich und machtlos „böse“ und jeder der die Reichen, Schönen und Mächtigen angreift, damit automatisch böse….

….wobei ich dem anmerken möchte….

….Gut zu sein, bedeutet nicht nur ein Wirtschaftsinteresse zu vertreten, denn hat etwas mit Charakter zu tun, mit den Handlungen welche man setzt und nicht mit Rufmord, Negativ-Propaganda usw.

Nehme ich einmal ein weiteres Beispiel heran:
In der Provinz residiert der Erfinder der Hedge Fonds (nehme ich einmal hypotetisch an, dass es nicht George Soros (welcher als einer der allerersten einen Hedge-Fond gründete) ist) und dieser entschließt sich aus einer Champagnerlaune heraus, sich bei den nächsten Wahlen zum Europarlament auf der Liste „der Partei“ aufstellen zu lassen….als Spitzenkandidat für die Arbeitnehmerliste, welche sich dann in der Partei in völlig demokratischen Prozessen (also Prozessen, welche sich auf Geld reduzieren und mit Demokratie so viel zu tun haben wie Generalissimo Pinochet) gegen die anderen Listen durchsetzt und dieser Erfinder der Hedge Fonds dann in seinem privat-finanzierten Wahlkampf gerechte Löhne und faire Arbeitsbedingungen verspricht, als Wahlgeschenk jedem Arbeitnehmer 10 USB-Sticks schenkt und die jungen, schönen Frauen alle nur noch von diesem einen Mann schwärmen….dann wird dieser in das Europaparlament gewählt werden.

….und zwar aus einem einfachen Grund….
Nicht da er die üblichen Lügengeschichten von gerechten Löhnen, bzw. fairen Arbeitsbedingungen verspricht, denn aus jenem Grund, da die Menschen nicht wissen und es ihnen auch von niemanden gesagt wird, dass sie mit jenem Mann, den Gründer der Hedge Fonds in das Europaparlament wählen, gerade jenen der für niedrige Löhne und harte Arbeitsbedingungen steht….

….denn die Menschen wissen dass nicht und niemand sagt es ihnen und somit wählen die Menschen jenen Mann….aus Unwissenheit….

….somit befinden sich diese Menschen „unterm Berg“….

Jener Mann ist dann natürlich ein Guter und nicht ein Böser, Böser, Böser….

Aber was dann wirklich erschreckend ist, ist die Tatsache, dass wenn man die Menschen dermaßen konditioniert, „unterm Berg“ hält, dass diese dann nach einer bestimmten Zeitspanne, selbst bei Wissen, dass sie gerade jenen, welcher ihnen das Leben unerträglich macht, wählen, diesen wählen werden….

….somit benötigt man nach einer bestimmten Zeitspanne auch gar keine Manipulation mehr, denn auf subtilste Weise folgt die Masse jenen, welche ihnen vorgaukeln für ihre Interessen (also nicht ihre Interessen) zu arbeiten….

….verschenke 10 USB-Sticks pro Wähler und man kommt in das Parlament….

….dass nennt man dann Demokratie….

….aber immer noch besser als all der Rest….

….somit ist die Manipulation überflüssig….
….somit sind die Menschen glücklich und zufrieden „unterm Berg“….
….und somit bin ich der Böse und ihr die Guten….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: