2 von 10.000
(dass geht die gesamte Zeit solchermaßen)

1
Am Freitag vergangener Woche verlasse ich kurz die Stadtwohnung, gehe zum Stadttor und dann über die Brücke, aber vorher, vor dem Stadttor steht ein etwa 45 Jahre alter Italiener, telefoniert am Handy und unterbricht sein Handygespräch, um mir ein „Ich bring dich um“ zuzuraunzen; ich gehe weiter und zeige ihm nur den Mittelfinger….das typische Verhalten eben (wie z.B. im Posting vom 04.10.2008 geschildert)
….ich gehe weiter….

….der Versuch einer Antwort auf diese x-te Drohung….
Im August des vergangenen Jahres startete in den italienischen Kinos ein Film mit dem Titel „Io vi trovero“; ein Film, welcher erst vor einer Woche in den US-Kinos angelaufen ist und dort sofort die Kinocharts toppte….ich habe diesen Film vor einiger Zeit gesehen….
(http://www.imdb.com/title/tt0936501/)
Die Handlung des Films: Die Tochter eines ehemaligen Langley-Agenten fährt in den Urlaub nach Paris und wird dort Opfer von Menschenhändlern; ihr Vater fährt sofort nach Paris und hat 96 Stunden Zeit seine Tochter aus den Fängen dieser Menschenhändler zu befreien….96 Stunden deshalb, da es nach diesen 96 Stunden zu spät ist….und so schießt und schlägt sich der Vater der entführten Tochter in allerbester Charles-Bronson Manier eine Schneise der Verwüstung, bis er schließlich….
Dieser Vater hat nicht nur mit den Kriminellen zu kämpfen, denn auch mit den Autoritäten, allen voran dem Geheimdienst, welcher als korrupt und indifferent erscheint (wohl eine Prise Realität zuviel) und der Maxime folgt; was bekümmert es mich, wenn 12 algerische Mädchen von einem amerikanischen Agenten vergewaltigt werden; aber wehe, eine, nur eine Amerikanerin bekommt einen klitzekleinen Kratzer bei einer Stadtrundfahrt durch Algier ab; dann wird das gesamte Land unter der Bombenlast von B-2 Bombern in die Vor-Steinzeit zurückgebombt….
….das Übliche eben….

….aber was ich schreiben wollte….
Die Bösen in dem Film „Io vi trovero“ werden von Albanern dargestellt….diese werden in einer Art und Weise dargestellt, dass man sich vielleicht wirklich Sorgen um das Image Albaniens machen sollte….bis an die Zähne bewaffnete, schwerstkriminelle Kinder/Frauen/Drogenhändler/Psychopathen; welche die entführten Kinder ohne die geringsten Bedenken mit einer Überdosis Heroin töten….welche wie entfesselte Bestien agieren und jenseits von Gut und Böse anzusiedeln sind….schlußendlich dienen diese Albaner dann nur als Schießbudenfiguren, welche der Hauptdarsteller umnieten kann….
….aber diese Albaner werden dermaßen schrecklich dargestellt, dass man vielleicht denken könnte, dass ein Großteil der Albaner so sein könnte….
(ähnlich wie in dem Film „Transsiberian“ die Russen auch nicht besonders positiv dargestellt werden)
….aber….
….aber keiner der Beteiligten an diesem Film „Io vi trovero“; weder die Produzenten, noch der Regiseur, die Mitarbeiter, noch die Schauspieler sind wegen dieser sehr einseitigen Darstellung der Albaner von eben diesen; den Albanern, bedroht, eingeschüchtert bzw. verspottet worden….
….keiner von den Beteiligten….
….denn anscheinend gilt in bestimmten Ländern dieser Welt der Wert der Meinungsfreiheit noch etwas….
….es ist keinem der Beteiligten mit dem Tod naher Angehöriger bedroht worden; mit sozialer Ächtung bestraft worden….
….keine Spur davon….
Und ich schreibe einen Blog und werde andauernd mit dem Tod bedroht von diesen italienischen scifezze….

Deshalb kann man, so glaube ich zumindest, ohne jedlichen Zweifel, sagen, dass die Albaner, denen sich die Italiener ja so restlos überlegen fühlen; dass die Albaner ein gebildeteres, friedvolleres, zufriedeneres Volk, als jenes der Italiener sind….
….somit sind wohl dann die Albaner den Italiener restlos überlegen….

2
Ich überquere die Brücke, betrete ein Lokal und eine breite Front der Ablehnung empfängt einen; alle sitzen mit ihren 3-Meter Schwänzen herum und feiern ihre provinzielle Verblödtheit….ich trinke ein, zwei Bier und dann betretet ein recht bekannter Künstler (um die 50 Jahre) das Lokal und erblickt mich und murmelt ein recht lautet „der schwule Schwein (der „Künstler“ spricht das Wort „Schwein nicht im Hochdeutsch aus) und ich beachte den recht bekannten Künstler nicht weiter….verlasse nach kurzer Zeit das Lokal….

….der Versuch einer Antwort auf diese x-te Beleidigung….

Irgendwann verselbständigt sich solch eine Angelegenheit….die Drohungen, die Beleidigungen und was dieser so recht bekannter Künstler von sich gab, dass höre ich nun ja, andauernd, von all diesen so restlos, komplett und vollständig verblödeten Provinzlern, die anscheinend im Kollektiv im 14.Jahrhundert mit ihrer menschlichen, emotionalen und intellektuellen Entwicklung stehen geblieben sind….
….anstatt respektiert zu werden, wird man andauernd von all diesen restlos vertrottelten Hinterwäldern beleidigt….
Und mir ist schon klar, um so dümmer sie sind, um so selbstbewußter, und um so mehr man einen nächsten mit Wörtern verletzen kann, um so besser, dass bringt einem ja sehr viel und so sind die vertrottelten Hinterwäldler unter sich; die Kirche bleibt im Dorf; der geistige Horizont endet dort, wo dieser eigentlich beginnen sollte und alle versuchen so gut es geht alles zu ignorieren, während in den Familien in der Provinz, einem guten Drittel, andauernd die Hölle los ist und als Schwein bezeichnet zu werden, von diesen vertrottelten Hinterwäldlern, die ja nicht nur die Aufklärung, denn auch die gesamte Moderne verschlafen haben, kann man ja eigentlich gar nicht als Beleidigung sehen….

Ich könnte den bekannten Künstlern jetzt wegen dessen persönlicher Geschichte fertig machen; ich verzichte darauf; nur soviel dazu, die moralische Fallhöhe ist bei diesem recht bekannten Künstler derart hoch, dass selbst mir dabei schwindelig wird….aber soll er seine Niedertracht nur breittreten….

Nur mal so nebenbei ihr restlos, komplett und vollständig verblödeten Provinzler; dass was ich geschafft habe; mit einem Blog; nicht mit Herumficken; Herumspotten, Herumdrohen; Menschen auszubeuten; ein Imperium der Niedertracht errichtend….also, was ich mit einem Blog geschafft habe, dass hat noch kein einziger Künstler in dieser Provinz geschafft….und wird auch nie wieder ein Künstler (wobei ich mittlerweile auch so meine Zweifel habe, ob ich mich als solcher überhaupt so einstufen möchte) schaffen….da könnnen alle vertuschen, unterdrücken, die Geschichte abwürgen; diese Worte, diese Gedichte, diese Stücke habe etwas bewegt; mehr als jede Drohung, als jeder Spott und es wäre wirklich an der Zeit, dass ihr komplett, vollständig und restlos verblödeten Provinzler anstatt mich andauernd zu beleidigen, zu verspotten und auszulachen, mich anfängt zu respektieren….aber dafür seid ihr dann wohl zu verblödet….denn respektiert wird nur was Geld, Frauen und Besitz bringt….
….ich wiederhole mich nocheinmal….ihr komplett, vollständig und restlos verblödeten Provinzler….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: