….unglaubliches….

Am 4.Juli 2006 befinde ich mich in Rom, blicke mir mit einer Bekannten das Halbfinale Deutschland gegen Italien an und anschliessend spazieren ich und die Bekannte durch die Stadt, setzen uns dann mit einem Bier in der Hand auf eine Treppe und fuehren ein langes, sehr persoenliches Gespraech miteinander….die Autos fahren hupend vorbei; die gesamte Stadt scheint auf den Beinen zu sein und die DUCE-DUCE-Rufe hallen zu mir und der Bekannten auf der Treppe hinueber….anschliessend gehen wir noch in eine Kneipe und betrinken uns bis 5 Uhr morgens….

Am naechsten Tag spazieren ich und die Bekannte durch die Stadt und setzen uns auf einen Platz nieder, als in der Naehe ein Mann sich aufhaelt, welcher an seinem Handy telefoniert und darueber spricht, ueber was ich und die Bekannte am Vorabend auf der Treppe gesprochen hatten….ein langes Telefonat und zuerst ist der Mann fasziniert und dann eher belustigt bis sehr belustigt ueber das Gespraech, dass ich und die Bekannte auf jener Treppe gefuehrt hatten…

….nun ja….

Also wenn ich diese Geschichte so erzaehle, dann wird mir diese keiner glauben und dass ist ein wesentliches Problem….wer sollte ein Interesse haben, ein solches Gespraech mitzuverfolgen und noch viel unwahrscheinlicher; wie sollte ich dass mitbekommen….also keine/r wird einem eine solche Geschichte glauben und wenn man den roemischen Mann, der wohl mit 101% Sicherheit aus einem der diversen staatlichen Apparate Italiens stammen wird; wenn man also diesen finden wuerde und dieser die Geschichte bestaetigen wuerde und selbst wenn ein Band auftauchen wuerde, auf welchem das gesammte Gespraech aufgezeichnet ist; selbst dann wird mir diese Geschichte keiner glauben….wie auch….ist ja unmoeglich….

Ich habe diese roemische Geschichte herangenommen, auch wenn es Dutzende identische wienerische Geschichten diesbezueglich zu erzaehlen gebe….aber dass nur so nebenbei….

Diesen Gedanken folgend, habe ich mir vorgestellt ein aufgeklaerter, intelligenter Mensch (also kein Provinzler) trifft auf einen anderen aufgeklaerten, intelligenten Menschen und diese beide trinken in einer Kneipe ein Bier zusammen und der eine Mensch beginnt dem anderen Menschen genau diese Geschichte, so wie diese hier in diesem Blog steht, zu erzaehlen; also der eine gibt sich als ich aus und erzaehlt einem anderen diese Geschichte….vom Anfang bis zum Ende….keiner hat den anderen vorher getroffen und die beiden treffen sich nur an jenem einen Abend und der eine Mensch erzaehlt und erzaehlt und die Geschichten werden immer absurder, abenteuerlicher, aber auch grauenhafter, schrecklicher, haesslicher und der eine hoert zu und hoert zu und schliesslich nach einer wohl Ewigkeit endet der eine Mensch mit seiner Erzaehlung und der andere Mensch blickt ihn wohl zuerst einmal nur an; von oben bis unten; diesen kleinen, schwaechlichen Mensch und wird wohl als erste Reaktion den Kopf schuetteln; nein, unmoeglich….der eine Mensch wird sich wohl mit seiner Meinung zurueckhalten, aber letzten Endes wird sich der eine Mensch denken, dass der andere verrueckt sei; was bliebe diesen auch als Alternative zu solch einer abenteuerlichen Geschichte uebrig; der Mensch muesste die Geschichte verneinen, denn es koenne doch nicht sein, dass die Menschen dermassen von Neid, Gier, Boshaftigkeit, Grausamkeit, Kumpanei; Vertuschung; Dummheit zerfressen seien; nein, so koenne es nicht sein….der ist verrueckt….
vielleicht wuerde der Mensch auch beleidigt reagieren, dass ihm ein anderer solch eine abenteuerliche, grauenhafte, absurde Geschichte auftischen wuerde und beleidigt aufstehen und die Kneipe verlassen….vielleicht wuerde er sich einen ansaufen und alles vergessen….vielleicht wuerde er dem einen empfehlen einen Seelendoktor aufzusuchen….
….der Mensch wuerde auf verschiedenste Art reagieren, aber er wuerde auf keinen Fall und niemals eine solche Geschichte glauben….

Und hier liegt das Problem; man erzaehlt solche Geschichten und wer soll einem eine solche Geschichte auch glauben; man wird in NullkommaNeunNeun fuer verrueckt, fuer krank, fuer defekt erklaert, denn was nicht sein kann, kann nicht sein….Unterstuetzung findet man dann bei den sogenannten Ordnungskraeften; den Provinzpolitikern, welche in ihrer menschlichen Einfalt, alles daran setzen, dass dass fuer verrueckt erklaeren einer solchen Person noch schneller stattfindet; dass die Geschichte abgewuergt wird; aber dafuer ist es leider schon etwas zu spaet (so fuck you)….

Seltsamerweise ist es ja so, dass jene Menschen, welche mich am Anfang der Geschichte; im ersten Viertel dieser Geschichte fuer verrueckt erklaert und gehalten hatten; durchwegs intelligente Menschen; dass diese mich mittlerweile nicht mehr fuer verrueckt halten; deren Platz hat nun die debile Masse eingenommen, die anscheinend andauernd ihre beste Karte ausspielen muessen….naemlich die Dummheit….

Also ich habe schon dreimal in drei Jahren….2005….2006….2007….versucht diese Geschichte einem anderen Menschen zu erzaehlen….und einmal die betreffende Person sich anschliessend bis 9 Uhr morgens betrunken und alles vergessen; die zweite Person mich zu hassen begann; sich anschliessend betrunken hatte und alles vergessen hatte und die dritte Person mich schnurstracks fuer verrueckt erklaert hat….

….wie auch….dass so ein schwaechlicher, kleiner Mann aus der allertiefsten Provinz; einer, der kein Geld, kein Gar-Nichts besitzt; einer, ueber den sich alle krumm lachten; einer, den keiner fuer ernst genommen hatte….genau der….unmoeglich….ausgeschlossen….niemals….

….so einer, dem andauernd die gesamte Liebe der Menschheit zufliesst mit Komplimenten wie „prima li uccidiamo il padre e poi lui“(und ich muss schon sagen; der italienische Pöbel, dass sind dermaßen menschliche Scifezze; einen solch ungebildeten, dummen, rohen, gewalttätigen Pöbel findet man auf der gesamten Welt nicht); der sich andauernd dieser riesengrossen Liebe durch die Menschen erwehren muss….

….also….

Egal wem ich solch eine Geschichte erzaehle, man glaubt mir nicht, wie auch, wie ist es moeglich, dass ein Mensch, dass alles mitbekommt; wie ist es moeglich, dass die Menschen ein derartiger dummer, boshafter Poebel sind….wie ist es moeglich, dass dass gerade ich bin und dass die Geschichte stimmt….

….ich muss also vorsichtig sein, denn die Boshaftigkeit der Menschen sollte man niemals unterschaetzen und die einzige Sprache die der Poebel versteht ist die Gewalt….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: