….Hunger ….3….

….von den Frauen geliebt, von den Männern respektiert….

….die D……

….der KeineHaftungsGesellschaft oder der KriminelleHaftungsGesellschaft….

Im März 2007 spazierte ich wie eigentlich jeden Tag durch Wien; besuchte ein Kaffehaus; traff mich mit Bekannten und ging gleichzeitig elendig zugrunde….wohl gänzlich so, wie sich dass die österreichischen Gutmenschen gedacht hatten….so spazierte ich im März 2007 dahin und traff in der Nähe des Parlaments auf einen sogenannten Prominenten….dieser entstieg aus einer Limousine und ging dann mit einer Frau den Gehsteig entlang, geradewegs mir entgegen….dieser Prominente war Julius Meinl V. ….er würdigt mich des abschätzigsten Blickes, dessen man sich vorstellen kann und sagt zu seiner holden weiblichen Begleitung….“dass ist diese Schwuchtel….und die Frau blickte mich nur stumm an….und es wäre ja nichts außergewöhnliches von hohen österreichischen Ministerialbeamten; von der Wiener Society als Schwuchtel bezeichnet zu werden….aber von einem der aussieht, als hätte er zwei Tennisbälle verschluckt und versuche diese nun auszuwürgen….von so einem als Schwuchtel bezeichnet zu werden, nun ja; eben die typische österreichische Herrenmenschenmentalität….

Nun muss man wissen, dass dieser hochverehrte österreichische Herrenmensch namens Julius Meinl V. Bankenchef ist und Beteiligungen an solch erfolgreichen und riesigen Papiertiger-Unternehmen wie Meinl-European Land (MEL); Meinl Airport International Limited (MAI); Meinl International Power (MIP) hält/besitzt….es sind Unternehmen, welche ihre Steuern nicht in Österreich bezahlen, denn auf der britischen Kanalinsel Jersey….der Steuersatz liegt dann wohl im Promillebereich….

2007 kamen diese riesigen Papiertiger-Unternehmen in Turbulenzen, da die österreichischen Winkeladvokaten jener Papiertiger-Unternehmen einmal zu oft die Finanzmarktaufsicht, den österreichischen Steuerzahler, die Öffentlichkeit belogen und betrogen hatten….aber alles ganz legal….legal auf Jersey-Art….

Es kam wohl zu Insiderhandel, zu Kursmanipulationen und danach zu einer riesigen ÖVP-geleiteten Vertuschungsaktion um alles unter den Teppich zu kehren….

….Börsenregel….doch nicht in Österreich….

Auffallend an diesem Skandal, der natürlich keiner war und ist und sein darf; sind die riesigen Gehälter, welche die einzelnen Vorstände einkassiert hatten; ein gewisser KHG verlangte 3,2 Millionen Euro Managergebühren….wohlgemerkt als Gebühren ausgewiesen….einer hat mal zu mir gesagt; so schnell ist noch keiner mit „Nichts-Tun“ Millionär geworden;
….also KHG kassierte 3,2 Millionen Euro Managergebühren, von denen er auf die Hälfte anscheinend verzichtete, ein wahrlich große Tat; also nur noch 1,6 Millionen Euro….wahrlich ein Hungerlohn….

Durch seine Mithilfe, seine grandiose Managerarbeit standne mehrere Papiertiger-Firmen vor dem Konkurs und Tausende von Kleinanlegern waren um ihr hart verdientes und hart erspartes Geld gebracht; waren kurz gesagt ruiniert….

Die Liste der Geschädigten ist lang und haben, obwohl es sich auch um österreichische Staatsbürger sind, nichts zu melden….der gute Name von drei, vier österreichischen Bonzen steht auf dem Spiel….da kann man dann nur noch vertuschen und verschleiern….

….das Übliche eben….

….ich habe in den zurückliegenden Weihnachtsferien, leicht angetrunken, mit einem Bekannten die riesige Investitionssumme von 10 Euro gewettet, dass in genau einem Jahr KHG in österreichischer Untersuchungshaft sitzen würde….ich weiß, ich weiß; aber hin und wieder blitzt auch bei mir der Schalk hindurch….und der Bekannte nahm die Wette an, denn niemals werde ein so hohes Tier die schwedischen Gardinen kennen lernen….
….also ein schwindelnd hoher Einsatz….10 Euro….
….aber ich denke mir, in beiden Fälle kann ich nur gewinnen….
….sitzt er nicht in Untersuchungshaft (vor welcher ihn auch nicht seine kriminellen italienischen Freunde (jene, mit dem Anzug um 1.500 Euro) beschützen werden können); dann weiß ich, dass die Österreicher das Wort „Gesetz“ also doch nicht buchstabieren können und auf dem reichen Auge blind sind….
….sitzt er in Untersuchungshaft; dann weiß ich; dass die Österreicher, doch das Wort Gesetz buchstabieren können und auf dem reichen Auge nicht blind sind….

….übrigens….
….sollte er tatsächlich in Untersuchungshaft landen; was ja anhand der österreichischen Reichenschutzgesetze sehr unwahrscheinlich ist; dann sucht doch am besten den „niederträchtigen Vermieter“ und steckt die beiden in die gleiche Zelle….
….damit die schwedischen Gardinen auch was zu lachen haben….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: