…aus der Gartenzwergewelt….

….mit welchem menschlichen Abschaum ich mich abgeben muss….

Ich hatte einen Onkel; ein Onkel, welcher eine Zeit lang wie andere in den Supermarkt eingehen, in die Psychatrie ein- und herausging; welcher seine Anfälle hatte, seine Töchter schlug, jeden Tag seinen Medikamentencocktail zu sich nehmen musste, damit er seine Aggressionsausbrüche unter Kontrolle halten konnte, welcher, das Wort Abschaum neu definierte und mein Vater eilte diesem Onkel öfters, dann wenn er seine Ausbrüche hatte zur Hilfe, wenn er z.B. in der Nacht aus dem Krankenhaus, aus der Psychatrie ausbrach und durch die Stadt irrte; wenn er seine Töchter schlug und bedrohte; ging zu ihm hin und es gelang meinen Vater diesen Onkel zu beruhigen; ihn in das Krankenhaus zu bringen; also mein Vater leistete diesem Onkel gute Dienste; stand der Familie zur Seite und niemand hatte ihn dazu aufgefordert, niemand hatte es verlangt und er tat es trotzdem, so wie mein Vater der beste Mensch ist denn man sich überhaupt vorstellen kann.

In der Familie kam es zu Streitigkeiten wegen dem Üblichen….Geld….und ich, der damit absolut nichts zu tun haben wollte, sagte meinen Eltern, meiner Mutter mindestens ein dutzendmal, dass ich damit nichts zu tun haben möchte; dass ich weder am Geld, noch an der Macht, noch an diesen irrwitzigen Spielchen unter Verwandten zu tun haben möchte und ich warnte meine Mutter und sprach es auch einmal bei meinem Vater an, dass ich in diese Geschichte nicht hineinverwickelt werden möchte; ich warnte meine Mutter mehrmals, dass die Verwandten, die ja als menschlicher Abschaum, zu allem befähigt sind; mich aus dieser Geschichte heraushalten sollten, dass sie dass regeln sollten, aber dass ich ja nicht damit zu tun haben möchte.

….die Zeit verging….

Die Verwandten, sich natürlich mir, dem scheinbar schwächsten Glied in der Kette, restlos überlegend fühlend, Teile des Establihsment hinter sich wissend, begannen ihren an Niedertracht und Gemeinheit kaum zu überbietenden Kleinkrieg….Allianzen bildeten sich und ich war daran nicht interessiert, das war das Problem von andern und nicht meines….

….die Zeit verging….

Vor einiger Zeit kam mein Vater zutiefst betroffen aus seinem Büro nach Hause zurück; er fühlte sich nicht gut, war gesundheitlich angeschlagen; erkrankte schwer und lag anschließend 2 Wochen im Bett; nahm Medikamente und wie dass so ist, bei einem alten Mann wie ihm, machte man sich so seine Sorgen; warum er so plötzlich erkrankt war, warum er plötzlich so zutiefstbetroffen war, dass sagte er nicht….

….die Zeit verging….

Etwa einen Monat später erfuhr ich von einer unbekannten Quelle was geschehen war; der Onkel; jener der wie andere in den Supermarkt ein und ausgehen, in die Psychatrie ein und ausgegangen ist; hatte sich, wohl in einem seiner Anfälle; zur Bürotür meines Vaters geschlichen; dort einige Zettel angebracht und als mein Vater dann in das Büro ging, hingen diese Zettel an der Tür….

….der Onkel hatte einen sehr, sehr großen Fehler begangen….

Er hatte einen Zettel angebracht, auf welchen ein gefälschter Asylantrag für Österreich angebracht war (mit dem tollen österreichischen Adler oben); hatte unflätigste Kommentare bezüglich meiner Person fallengelassen und was ich alles sei und alles getan hätte und so weiter und so fort…..

Diese Zettel über mich hatten meinen Vater, der, er weiß es nicht, unendlich stolz auf mich sein kann; im tiefsten Herzen verletzt und getroffen; sie hatten ihn krank gemacht; 2 Wochen in das Bett hineingedruckt; dass gerade von diesem Onkel, dem er immerzu geholfen hatte, dieser Angriff nun kam und nicht gegen ihn, denn gegen seinen Sohn; gegen mich; der überhaupt nichts mit der gesamten Angelegenheit zu tun hatte….

Also, dieser kranke Mann, dieser Onkel hatte wohl in einem seiner Anfälle, diese Zettel an der Bürotür angebracht und damit nur bewiesen für was für ein niedriger Menschenschlag er zugerechnet werden muss, was für ein niederträchtiges Stück Sch….sse dieser ist.

(Dem möchte ich nur anmerken, dass jeder der sich in meines Vaters Leben einmischt, mit dem Leben abgeschlossen haben sollte; denn Gnade gibt es dann in der Hölle, aber von mir mit Sicherheit nicht.)

Also dieser Onkel wollte mit diesem Akt nicht nur das Leben meines Vaters aus niedrigsten Beweggründen zerstören, denn auch meines.

Man muss dazu wissen, dass es noch einen Onkel gibt, sozusagen der „brain“ hinter dieser Angelgenheit, ein Gefäßchirurg, ein sehr guter Arzt; reich, einflußreich, intelligent, nach einem schweren Krebsleiden etwas mitgenommen; ein Onkel, welcher übrigens auch dafür mitverantwortlich ist, dass die Gerüchte, dass der Europaparlamentarier M.E. aidskrank sei, jahelang nicht verstummen wollten (sozusagen ein Leidensgenosse von mir; denn wie ein Ex-Jugoslawe in Wien sehr treffend gesagt hat: „Man kann nicht aidskrank und gleichzeitig eine Jungfrau sein (außer man ist Bluter); alle 3 Punkte, welche nicht zutraffen, aber nur soviel zur Wahrheit und mit welchen irren Frauen und Männer ich mich andauernd abgeben muss)….

….also dieser Onkel ist der „brain“ hinter dieser Aktion….

Mit dieser Aktion hat er und die restliche Verwandtschaft sich die mächtigsten Männer im Land zu Todfeinden gemacht und mit mir, mich in diese Geschichte hineinziehend in niederträchtigster Weise, hat er sich die restliche Welt zum Feind gemacht; Menschen, die nicht zu den Carabinieries rennen, denn vor Frauen und Kindern wenig Rücksicht nehmen….

Ein halbes Jahr später habe ich einen Warnschuss abgeben gegen diesen menschlichen Abschaum und prompt stand einer vor dem Haus um mich zu bedrohen….

….nur mal so gesagt….

Ich bin ein geruhsamer, gemütlicher, ausgeglichener, pazifistischer Mensch; dessen Toleranzgrenze sehr, sehr hoch ist; welcher über sehr, sehr gute Nerven verfügt, welcher nett und freundlich zu seinen Mitmenschen ist; aber dies bedeutet noch lange nicht, dass sich der größte menschliche Abschaum aus der Provinz mich in niederträchtigster und gemeinster Weise angreifen darf und kann….

….also jetzt greift zum Telefonhörer und schickt ein paar Drohanrufe ab, macht Propaganda gegen mich; verleumdet mich; klebt irgendwelche Zettel an irgendwelche Türen; lasst eure Kontakte spielen, stellt mir eine Falle, ruft eure Freunde bei der Feuerwehr an, dass diese ein bißchien Krawall schlagen; verklagt mich; lässt mich zusammenschlagen; aber glaubt`s mir….

….und auch wenn es dass einzige ist, was ihr vielleicht glauben solltet….

….keinen Mucks, kein Nix und Gar Nichts….

….kein Gar nichts….

….ansonsten könntet ihr, wenn es euch denn so gefällt, beim italienischen Staat, um Polizeischutz ansuchen….

….was euch und euren Freunden usw. usf. auch nichts nutzen wird….

….0,0%…..

….also eure niederträchtigen Fressen halten und mir aus der Sonne gehen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: