Es wird immer so getan, als sei meine Person, meine Persönlichkeit, mein Charakter, meine Handlungsweisen, mein persönliches Umfeld wichtiger als dass was ich schreibe; dies ist nicht der Fall und ist eine Täuschung.
Es wurde in den vergangenen Jahren immer so getan, als sei mein Tun und Handeln wichtiger, als dass was ich schreibe; dies ist falsch.
Mein Schreiben und Handeln auf vermeintliche charakterliche Schwächen, auf mein Sexualleben zu reduzieren; bedeutet für mich, nur eine abgemilderte Form der psychologischen Kriegsführung; nicht gegen mich; denn gegen, dass was ich schreibe.
Die Brandmarkung; das Kainsmal verpasst zu bekommen; nicht wegem dem Tun und dem Handeln; denn wegem dem was ich geschrieben habe.
Alle Handlungen der Staatsorgane, die Hetze von Seiten der Politik, die restlos verblödete Reaktion von seitens der Provinzler; die länderüberschreitende Zusammenarbeit der Sicherheitsorgane zur Zerstörung meiner Person, lassen sich nicht auf meine Person reduzieren, denn auf dass was ich geschrieben habe.
Alle Handlungen, alle Drohungen, all der Spott, all die Beleidigungen, lassen sich ab Februar 2006 zum Großteil auf dass zurückführen, was ich geschrieben habe.
Jänner 2006 schrieb ich „Leistung und Angst“ (gepostet 18.10.2007); ein Fragment, welches übrigens Dutzende von intelligenten Menschen als „genial“ bezeichneten….im Februar 2006 „Die Kinderkrüppelmacher (gepostet 09.05.2007)….alle Reaktionen von Staatsorganen, von Zivilpersonen, all diese unendliche Hetze lassen sich zum Großteil auf das Niederschreiben dieser beiden Fragmente deduzieren….das jedlicher Rechtsstaatlichkeit spottende Verhalten der österreichischen Beamten; das jedlicher Rechtsstatlichkeit spottende Verhalten der italienischen Beamten….
Es sind zwei Fragmente, nicht mehr und nicht weniger; zwei Fragmente, die der Welt ihre Schande zeigen und als Lohn dafür, seine Familie zu Vogelfreien erklärt zu bekommen; staatliche Eingriffe in das Privatleben hinzunehmen; eine noch nie gesehene und wohl in diesem Ausmaß noch nie dagewesene Hetze gegen einen zu erleben; dann weiß man nicht nur wo die sogenannten Staatsbeamten stehen, denn all diese lethargischen, trägen, selbszufriedenen Menschen….
Ignorieren, ausgrenzen, vertuschen wird nicht funktionieren, auch deshalb nicht, da es sich nicht auf das Provinzielle oder auf das Österreichische (was ja mehr oder weniger dasselbe ist) reduziert; denn dieses Provinzielle/Österreichische geradezu sprengt….
Mir ist schon klar, dass die Menschen in ihrer Dummheit nur Geld als Allerheilsmittel, als Heilig und Selig machend, akzeptieren; dass diese, wenn man es ihnen sagt, alles nachplappern und ein jeder Provinzler/Österreicher topinformiert ist; aber die Wirkung der einzelnen Fragmente geht über die Vorstellungskraft der Provinzler/Österreicher bei weitem hinaus….

Wenn es dann der Fall ist; wie in Apulien, wie in der Provinz; wie in Österreich, wie eigentlich überall, dass man wegen seiner Person, seiner Persönlichkeit, seines Charakters, seiner Art und Weise angegriffen wird und diese Angriffe immer das unterste Niveau haben; dass der Pöbel auf einen gehetzt wird; dass die Staatsvertreter ihr Aufgabengebiet geradezu karikieren; wenn man sieht, wie die Menschen sich dagegen wehren, Informationen zugeführt zu bekommen, die diese aus welchen Gründen auch immer, ablehnen; wie der Mainstream sein legeres Zeitgeistige beibehalten muss; wie das Anspruchslose; Leere, Oberflächige triumphiert; wie die Menschen sich auf der Seite der Dummheit; Überlegenheit und Boshaftigkeit versammeln, dann erkennt man die Sinnlosigkeit der menschlichen Existenz.

Ich habe es bereits einmal ähnlich geschrieben; aber, dass was ich tue (was geradezu übermenschlich ist, zu der Unmenschlichkeit der menschlich, moralisch restlos verkommenen Elite, die gerade von jenen, die mich angreifen, also diesem Pöbel mit ihrem Drohen und Beleidigen; verteidigt wird), ist vollkommen bedeutungslos, zu dem was ich schreibe und selbst wenn ich das erstes Drama/whatever erst noch schreiben sollte; wie etwa ein Lessing (mit welchem ich mich damit nicht vergleichen möchte), welcher seine drei großen Stücke (meine Meinung) Minna von Barnheim; Emilia Galotti und Nathan der Weisse erst im Alter niedergeschrieben hat und seine Bedeutung und Relevanz sich aus diesen 3 Stücken ergiebt….

….also um es drastisch auszudrücken; selbst wenn ich jeden Tag von einem italienischen Soldaten gevögelt würde (denn im Juli 2006 hatte ich schon den Eindruck gewonnen, dass die italienischen Offiziersanwärter dahingehend….); ich jeden Tag von einem österreichischen Polizisten verhaftet würde; ich jeden Tag vom Pöbel gelyncht würde; oder umgekehrt; wenn ich jeden Tag von einem österreichischen Soldaten gevögelt würde; von einem italienischen Polizisten verhaftet würde und jeden Tag vom Pöbel beleidigt und bedroht würde…..jeden Tag….jeden Tag….jeden Tag….selbst dann würde dass was ich geschrieben habe; die Gedichte und die Fragmente noch einen sehr, sehr, sehr viel größeren Wert haben, als alles was ich als Mensch auf diesem Planeten jemals getan habe….denn, dass was ich geschrieben habe, die Fragmente, die Gedichte haben einen Wert, denn kein irdisches Treiben mehr beschmutzen kann, kein „Schwein“ bezeichnen“; keine Vorurteile; kein in das Dreck ziehen; kein Familie-Ermorden; kein Zerstören-Versuchen; nein….die Fragmente stehen für sich und die Gedichte stehen für sich und haben einen Wert, der die Vorstellungskraft wohl eines jeden Provinzler bei weitem sprengt….
Ich kann darüber nicht schreiben; aber die Reaktion auf dass was ich geschrieben habe; die Reaktionen z.B. im November 2007; Dezember 2007; eigentlich die gesamte Zeit; zeigen mir, dass es nebem dem drohenden, spottenden und beleidigenden Pöbel, der wie man bekanntlich weiß, immer die Mehrheit darstellt; da diese am lautesten brüllen; so kann ich nur sagen, dass es andererseits eine sehr große Anzahl an Menschen gibt, die dem Geschriebenen jenen Wert beimessen, denn dieser verdient hat und ich könnte einen Roman nur über die Reaktionen schreiben, aber diese Menschen, die sich zum Teil im Verborgenen halten; die mich mit ihren Aufmunterungen wieder aufgerichtet haben; denen es nicht darum geht mich zu zerstören; anhand dieses oder jenem; denn dieser Anzahl von Menschen, denen das Geschriebene etwas bedeutet; dass es etwas bewirkt; dies hat mir gezeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin; nicht zum Weg zum Ruhm; zur Berühmtheit; zum Geld; oder was auch immer; denn dass ich dass schreibe, was ich schreiben möchte, unabhängig von dem was die anderen denken und dass es einer sehr großen Anzahl von Menschen (auch sehr vielen, die nichts mit Literatur oder Gedichte ansonsten zu tun haben) sehr, sehr viel bedeutet; diesen ein Trost, ein Hoffnungsschimmer ist….
….und was soll es mir da bedeuten; als Schwein bezeichnet zu werden; als „porco“; als Dreck; dass Persönliches in den Dreck gezogen wird; dass ich dies und jenes bin; was soll mir dass bedeuten, wenn es gleichzeitig eine so große und unterschiedliche Anzahl von Menschen gibt, denen dass was ich schreibe vielleicht etwas bedeutet; die daraus einen Trost oder eine Hoffnung erziehen, die gelitten haben und nie Gerechtigkeit erfahren haben; dass es diesen etwas bedeutet; was soll es mir da bedeuten, wenn mich jeder Provinzpolizist, jeder Pugliese; jeder Provinzler als Schwein bezeichnet….dass verblasst, ist unbedeutend, irrelevant, zweitrangig….

….übrigens I….
wenn es denn um meinen Charakter, bzw. mein Handeln und Tun gehen würde, dann müssten ja die Mehrzahl der Provinzpolitiker/Politiker; die Sicherheitsorgane selbst schon längst dort sein, wo sie mich schon seit einer Ewigkeit hinwünschen….aber der Pöbel hält nun mal zusammen, egal was getan wurde, getan wird….hoch lebe der niederträchtige, dumme, vorverurteilende, nichts wissende und nichts verstehende Pöbel….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: