….symptomatisch….

Ich befinde mich für einige Tag in Italien`s rechtester Stadt (hat mir irgendeiner einige Tage vor der Abreise zumindest gesagt); aber die Menschen, die mich beschimpfen, welches sich in einem einigermaßen überschaubaren Rahmen hält, sind nicht die Faschisten bzw. die Rechten (eigentlich gänzlich im Gegenteil); auch nicht die Kommunisten (die bei meinem Anblick alles andere als erfreut waren z.B. im Centro Sociale); auch, weniger bis überhaupt nicht, die Polizisten; denn und dies ist vor allem für mich auch überraschend; ältere Menschen….ältere Ehepaare, die durch die Altstadt spazieren; ältere Herren und das Übliche….das man mich umbringen müsse; diese und jene Beleidigung….selbst für mich etwas ungewohnt, dass ich da von älteren Menschen grundlos, motivationslos attackiert werde….ich habe zuerst gedacht, die schimpfen auf alles und alle, vor allem auf Touristen….aber letzten Endes haben diese, dann schon mich persönlich gemeint und nicht irgendeinen….

Aber man erträgt ja vieles und hat sich im Laufe der Jahre ein einigermaßen dickes Fell zusammengeflickt, auch wenn die Nerven nicht mehr die allerbesten sind und man hin und wieder auch ausflippt, bzw. zurück-beleidigt….also….

Also ich befinde mich in Italien`s rechtester Stadt und bin auch am 2.Tag ebendort noch am Leben; was vielleicht sehr viele verwundert, mich selbst eher weniger; das Gerede, ja ich weiß, ich sollte auf das Gerede nicht so viel Beachtung geben, aber irgendwie andauernd angegriffen zu werden, irgendwie hat man irgendwann genug Beleidigungen, Drohungen, ect. abbekommen….

Also ich befinde mich dort in Begleitung einer Bekannten und da dieser der Cocktail im Pub nicht so mundet, suchen ich und sie ein anderes Lokal auf, ein Studentenlokal; betreten dieses; das Lokal ist gut gefüllt und auf einem großen Fernseher läuft ein Fußballspiel….die Stimmung ist einigermaßen gelöst und ich und sie setzen uns an einen Tisch….als….

Als an einem Tisch in der Nähe ein älterer Mann mit mehreren Mädchen sitzt, mich erblickt, beobachtet und sich beginnt aufzuregen….

Es ist ein Studentenlokal und die Mädchen sind nicht die Töchter des alten Mannes; so wie ich den Eindruck gewinne, haltete es sich um die bewährte Mischung alter Mann und junge Mädchen….Universitäts-Tattergreis und einige naive, blutjunge Mädchen….dieser Eindruck wird auch dadurch verstärkt, dass sich zwei, drei an anderen Tischen sich befindliche junge Mädchen, als diese das Lokal verlassen, bei dem Mann verabschieden….also ein Universitäts-Tattergreis, der seine giftelnden Blicke kaum unter Kontrolle halten kann, angesichts soviel Jugendlichkeit und Respekt, welcher ihm natürlich entgegengebracht wird….

Also diese universitäre Tattergreis beobachtet mich, regt sich auf (wobei ich ihn dabei beobachte, ohne dass dieser dies bemerkt) und regt sich nochmehr auf und versuchen einige Mädchen am Tisch diesen zu beruhigen, aber erfolglos….

Etwas abgelenkt von meiner Begleitung bemerke ich doch, dass der universitäre Tattergreis aus Protest aufsteht (was schon sehr, sehr oft der Fall war) und fluchend und mich beleidigend mit zwei Bumsstudentinnen das Lokal verlässt, nicht ohne mir vorher das obligatorische „Schwein“ um die Ohren zu hauen….

Und mir ist schon klar, dass die Studentinnen, diese junge Mädchen in ihrer Naivität ihren universitären Tattergreis für den allergrößten halten; da dieser ihnen die italienische Fickkultur etwas näherbringt; auch die einzige Kultur die diese jungen Mädchen jemals haben werden und sich der universitäre Tattergreis sich mit Sicherheit als moralischer Hampelmann gebärt, sich seiner Fickkultur rühmt, die dieser seinen jungen Mädchen etwas näher bringt….aber….

Aber ich finde dieses Verhalten dieses universitären Tattergreis so typisch (wobei gesagt werden muss, dass identisches Verhalten an vielen anderen Orten stattfand), so symptomatisch für die Menschen….sich einem moralisch überlegen fühlen, einen vorverurteilen, einen beleidigen, einen bedrohen, nicht nur ohne die betreffende Person im Geringsten zu kennen, denn vor allem dadurch sich kennzeichnend, selbst auf einer optionalen Moral-Skala, gar nicht vorzukommen, vor lauter charakterlichen Verkommenheit, niederträchtigem Verhaltens, sich dem Nächsten erhabener und erhöhter zu fühlen und dabei selbst das größte „Schwein“, das respektierteste, verehrteste Stück „Dreck“ zu sein….

….das ist der Haken….

….und in diesem Haken verfangen sich die Allermeisten….

….auch wenn diese in ihrer Dummheit diesen Haken gar nicht bemerken….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: