….österreichspezifisch geschrieben, wissend, dass dieser Abschaum überall gleich ist und meistens bis immer die „Guten“, also die Behörden hinter sich wissen….

Der Bonus der ö. Inkasso-Büros (zu überarbeiten/später)

Es sind gute Zeiten
für die Vollstrecker des Kapitals;
mit jedem Tag
werden es mehr Familien,
die diese ruinieren;
mehr Existenzen,
die diese zerstören;
mehr Nutten,
mehr Kinder ohne Kindheit;
mehr Sklaven;
mehr Selbstmorde
und immer mehr Menschen sollen so werden
und lächelnd die Vollstrecker;
diese bleiben österreichisch freundlich:
also die Frau des Schuldners vögeln;
die Tochter auf den Straßenstrich;
also den Schuldner
mit tatkräftiger Unterstützung durch den Staat
in ein arbeitsloses, würdeloses,
überflüssiges Stück menschliches Fleisch,
verkommen zu lassen.

Die Kreditkartenfirmen, die Banken,
die Firmen, die Kredithaie
waschen ihre Hände in Unschuld;
„Zahlen oder Knast“;
„Soll die Frau halt anschaffen gehen“;
entmündigen, zwangsvollstrecken;
rausschmeissen, pfänden;
ein- und dann ausweisen;
und fertig;
mit Gewalt drohen;
einschüchtern, terrorisieren;
bloßstellen;
die Gesetze verschärfen,
die Überwachung ausdehnen;
nicht jener der Schweine;
der Menschen
und so eilen die Vollstrecker
mit stolzgeschwellter Brust
durch das Tal der Tränen;
denn der Chef hat es ihnen versprochen:
für jeden toten Schuldner
eine Nutte im Babylon gratis.

Und noch besser
werden die guten Zeiten;
die faulen Kredite,
die fällig werdende Darlehnszahlung,
die unbezahlten Raten;
genügend Schweine gibt es ja,
die nichts lieber tun,
als Menschen zu schlachten
und so werden aus einhundert Euro
über Nacht eintausend;
aus hart arbeitenden Familienvätern
über Nacht schlotternde Wracks;
aus liebenden Müttern
über Nacht billige Nutten
und natürlich hat niemand
ein Problem damit;
„Zahlen oder Knast“,
dass heißt heute Gerechtigkeit.

Und die jungen Schnösel,
frisch von der Gehirnwäsche,
in ein fettes Büro
befördert,
genehmigen gewissensfrei
die Vernichtung
von Ehre, Mitgefühl und Anstand;
stoßen mit Champagner
auf ihre Niedertracht dann an;
endlich
gibt es Grund zur Freude;
der Staat
schenkt jeder Inkasso-Fresse
einen fetten Bonus;
sozusagen;
die Rendite vom ö. Schwein.

Für 100 ruinierte Familien
gibt es einen Traumurlaub,
für 1000 ruinierte Familien
einen Porsche;
so macht man nunmal
Geschäfte
auf der Gewinnerseite;
kein Problem, keine Probleme;
das System funktioniert einwandfrei;
jene Studentin, die alle bumsen wollten,
ist jetzt eine Nutte;
jener stolze Vater ist jetzt tot;
jene lebensfrohe Mutter in der Psychatrie
und jenen Studenten,
denn hat man
seine Liebesgeschichte zerstört;
„Zahlen oder Knast“;
dass heißt Gerechtigkeit;
und am Abend
feiern die Vollstrecker
im besten Club der Stadt
mit den schönsten Hühnern,
gackernd im Chor:
„Dass sind noch Männer,
nicht Waschlappen“
und fressen dann
vor lauter Schadensfreude
einen 500 Euro Schein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: