….zu überarbeiten….

….ich habe mich vor einiger Zeit mit der Geschichte der österreichischen STAPO beschäftigt oder wie diese Behörde seit 2002 heißt….
….“Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung“….
….die Quellenlage, einmal abgesehen von der offiziellen, also der einzigen die zählt, ist schlecht….
….man kann in Archiven zu graben beginnen und auf eine eiserne Wand treffen, sozusagen die österreichische Form der „omerta“, außerdem sind Dokumente, Akteneinträge immer so eine Sache…..sozusagen die Fälschungen von den Fälschungen von der Kopie der Kopie….
….da ich mich mit der Geschichte nicht ewig herumschlagen wollte, habe ich nur mal nachgeblickt, was diese Behörde eigentlich in den vergangenen 30-40 Jahren gemacht hat….
….dabei konnte man die Schlußfolgerung ziehen, dass eben diese Behörde, die Nazikriegsverbrecher im Lande zwar nicht beschützt hat (zum Teil (1/3) aber auch), aber eine z.B. strafrechtliche Verfolgung ebendieser gleichzeitig unmöglich gemacht hat….
….es war dies ein stiller Konsens zwischen der Politik und den Behördenapparaten diese Kriegsverbrecher, Nazis, Konzentrationslageraufseherinnen und Konzentrationsaufseher zu „Unberührbaren“ zu machen….
….diese Minderbelasteten und „sogenannten“ Mitläufer….
….es hätte dies wie in Deutschland einen überhohen Anteil an der damaligen politischen wie wirtschaftlichen Elite getroffen….
….Politiker, Wirtschaftler, Juristen, welche für das Funktionieren des System unerlässlich waren….
….man kann nicht bemessen, inwiefern die STAPO einen Spielraum hatte, aber wenn man sich ein wenig damit befasst, hatten diese keinen Spielraum in dieser Angelegenheit….
….wenn diese denn jemals nach einem Spielraum verlangt hätten….
….Kriegsverbrecher, Nazis, ect. wurden nicht wegen ihrer Tätigkeiten im Krieg verfolgt….
….im öffentlichen Bild geschah das genaue Gegenteil….
….zuerst war das große Schweigen….
….dann Ende der sechziger Jahre, als die ersten Erinnerungen wie durch ein Wunder wieder in die Köpfe der Kriegsverbrecher, Nazis, Minderbelastete und sogenannte „Mitläufer“ zurückkehrte, wurde das Kriegsbild durch diese Generation romantisiert….
….die sogenannte Landserromantik kamm auf und bestimmte das Bild des ehrenwerten Soldaten, des tapferen SS-Standartenführer bis heute….
….man muss dabei auch bedenken, dass Zehntausende Österreicher/innen in arisierten Wohnungen lebten, dass Zehntausende mit dem im Krieg erstohlenen Reichtümern ein schönes Leben führten….
….und noch immer führen….
….es gab wie in Deutschland kein Interesse, diese Verbrecher ihrer Strafe zuzuführen….
….alle waren damit beschäftigt zu verdrängen und zu vergessen….
….in den siebziger Jahren herrschte Stillschweigen….
….die Opfer, welche die Konzentrationslager, die Gestapo, den Krieg überlebt hatten, verstarben oder brachten sich um….
….die Täter lebten in der Gewissheit ungestört zu verbleiben in ihrer kleinen Gartenzwergewelt….
….1978-79 strahlte das öffentliche deutsche Fernsehen die us-amerikanische Miniserie „Holocaust“ aus (übrigens sehr empfehlenswert)….
….es war wohl das erste Mal, 33 Jahre später, dass in Deutschland irgendjemand das Thema „Holocaust“ im öffentlichen Meinungsdiskurs ansprach….
….in Österreich Stillschweigen….
….die Opfer, welche die Konzentrationslager, die Gestapo, den Krieg überlebt hatten, verstarben oder brachten sich um….
….die Täter lebten in der Gewissheit ungestört zu verbleiben in ihrer kleinen
Gartenzwergewelt….
….die 80-Jahre begannen und eine neue Generation von jungen, strammen Burschen begann die Geschichte neu zu schreiben….
….stolz war man auf die Täter….
….und nichts anderes….
….Kurt Waldheim (Posting: 20.06.07) wurde zum Bundespräsidenten gewählt und konnte bald darauf nicht mehr in den USA einreisen….
….es wurden dann sehr, sehr wenige Auslandsreisen….
….aber zurück zur STAPO….
….während der Präsidentschafts Waldheims bekam die STAPO eine neue Hauptaufgabe….
….nun nicht mehr nur die strafrechliche Verfolgung von Nazi-Kriegsverbrechern zu behindern, von Konzentrationslageraufsehern usw. usf. ….
….es gab ihrer ja noch zur Genüge….
….ein neuer Hauptaugenmerk der STAPO musste sich nun damit befassen, die Straftaten junger Rechtsradikaler, junger Burschenschaftler zu vertuschen bzw. deren Strafverfolgung zu vereiteln….
….es wurden also Taten mit rechtsradikalen Hintergrund von der STAPO gegen den Willen der Polizei, abgewürgt….
….es handelte sich dabei nicht um ein, zwei Fälle….
….um hunderte….
….der Chef der STAPO zu jener Zeit gab diesbezügliche Order aus….
….ein Vorgang, welcher selbst in politischen, polizeilichen Kreisen Österreich für Irritationen sorgte….
….nichtsdestotrotz wurde diese politische Linie in der Arbeit der STAPO fortgesetzt….
….die Taten wurden bagetalisiert, die Täter verwarnt….
….es war also Mitte, Ende der 80-er Jahre; den 90-er Jahren, wie in den Jahrzehnten zuvor ein einziger brauner Sumpf vorzufinden….
….ein brauner Sumpf, welche wie ein Staat im Staate agierte….
….was man ja von anderen Ländern hinlänglich kennt….
….dieser Staat im Staat….
….in Österreich muss man sagen, glücklichweise, ohne 100- von Toten….
….dann kam Franz Fuchs….
….der Patriot….
….der sein Heimatland vor den Zigeunern, den Linksliberalen, den Polizisten, den Farbigen, den Pfarrern….
….ja, wohl beschützen wollte….
….ein Produkt seiner Umgebung, der 70-er und 80-er Jahre….
….und vielleicht dachte sich dieser, während die Alt-Nazis alle mit Verdienstorden und Orden und Orden ausgezeichnet wurden, während die Straftaten der Jung-Nazis vertuscht, bagatelisiert und von der Politik und den Behördenapparaten, allen voran der STAPO politisch, rechtlich gedeckt wurden….
….während sich die SS-ler in Österreich ungestört treffen konnten und auf die gute Zeit anstoßen konnten….
….mit einem Grußwort vom Bundesland-Ministerpräsidenten….
….vielleicht dachte sich ja dieser Franz Fuchs dass er das richtige tut, dass ein breiter Konsens für seine Taten besteht, dass die Menschen so dachten wie er….
….denn die STAPO, die politische Klasse spiegelte in ihm vielleicht genau dass wieder….
….dass er mit seinen Taten ungestraft davonkommen würde….
….denn diese würden ja, von seiner Sicht aus, seine Sicht der Dinge (Zigeuner, Ausländer, Multikulti, Farbige, Asylanten) teilen….
….ein Irrglaube….
….?….

….mittlerweile ist der braune Sumpf bei der STAPO einigermaßen ausgetrocknet….
….alle Nazis, Kriegsverbrecher, Konzentrationslageraufseher sind ja auch tot….
….Minderbelastete und sogenannte „Mitläufer“….
….junge Rechtsradikale können sich politisch einbringen und die Burschenschaftler sind heutzutage eher konservative, katholische Säufer, denn Nazionalsozialisten….
….das Klima hat sich geändert….
….der Kalte Krieg, der alle Nazis beschützt hat, ist vorbei und man hat in Österreich dann einfach diese alle, durch die 90-er Jahre hindurchgebracht….
….bis sie alle gestorben sind….
….in Frieden und Ruhe….
….aber das Klima hat sich geändert….
….der Rechtspopulismus österreichischer Prägung ist im Kommen….
….Wähler, die einen Kaktus von einer Rose nicht unterscheiden können, wählen stramm….
….man wird sehen was dieser Rechtspopulismus bringt….
….bisher nur Wörter….
….die STAPO heißt jetzt Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung….
….und hat sich von einem Verein von Nazisbeschützern zu einer relativ professionellen Behörde entwickelt….
….wenn nur nicht diese so typische österreichische Überheblichkeit und grenzenlose Arroganz und sich für die Allergrößten zu halten wäre (eine Einstellung welche diese übrigens mit den Deutschen teilen)….
….gleich wie die Künstler, die Wirtschaflter, die Juristen….
….wir sind die Größten….
….beim Verdrängen auf jeden Fall….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: