….zu überarbeiten….

Aus der Oktober-Ausgabe der Zeitschrift „Der Sarrazin“….dem „Magazin für den neoliberalen Zeitgenossen“

Titel: Die Unterschicht….eine Reise in unbekannte Welten

Inhaltsverzeichnis:

Friedrich Merz:

„Die neoliberale Ideologie ist ideologisch“

Der französische Rüstungsindustrielle Daussalt:

„Nutten sind auch Waffen“

Aus der Welt der Berühmten:

Angelina Jolie:

„So richtet man sich den hauseigenen S/M-Keller richtig ein“

Charlize Theron:

„So hat der von mir gewonnene Oscar meine Polizeiakte in Südafrika verschwinden lassen“

Franka Potente

„Ich bin nicht dumm….ob ich in Pfund, Dollar oder Euro bezahlt werde ist mir egal….ich nehme alles“

Der freie Markt:

„Der freie Markt muss frei bleiben, damit die Menschen unfrei bleiben“

Kommentar von einem zugekoksten Insider der Financial-London-Inner-City:

„Die Lebensmittelpreise müssen solange steigen, bis die Erde wieder eine Bevölkerung von 1 Milliarde Menschen hat.“

Kommentar vom zukünftigen Innenminister (von wo auch immer):

„Es wird eine Moralpolizei gegründet, die bei allen moralischen Vergehen der Unterschicht die Höchstrafe verhängen wird….lebenslänglich….ausgenommen von dieser Regelung sind natürlich die Geheimdienste, Parlamentsangehörige, Regierungsmitglieder, Reiche, Behördenvertreter und natürlich die Prominenten….“

Eine Anzeige des österreichischen Finanzministerium:

„Jetzt in österreichischen Nazi-Fonds anlegen….polnische Traumrendite mit zigeunerhaften Gewinnen“

Der deutsche Bank-Chef Josef Ackermann:

„So habe ich meine erste Million erschweizert“

Ein saudischer Scheich:

„Die letzten beiden Jahrgänge litauischer Schülerinnen sind nicht mehr so fickrig wie die Jahrgänge zuvor“

Ein deutscher KSK-Soldat:

„Gegen unsere Truppe sind die ostdeutschen NPD-ler linksliberale Genossen“

Der Datenschutzbeauftragte des Bundeslandes Bayern:

„Wir wollen nicht das „chinesische“ Internet….wir haben es bereits….
….nicht „Three Strikes and you are out“…..“One Attempt to Strike and you are out“

Ein Universitätsprofessor:

„Man kann ohne Probleme mit 3,43 Euro pro Tag leben“

Der reiche Sohn eines hohen Tier:

„Die anderen sollen verzichten….auf Essen, auf Schlaf, auf Sicherheiten, auf Jobs und wenn es sein muss auch auf ihr Leben….aber ich….ich kann doch nicht, auch nur einen einzigen Tag lang auf meine Gourmet-Nutte; meine Goutmet-Mahlzeit; meine Gourmet-Wohnung; meinen Gourmet-Lifestyle verzichten….keinen einzigen Tag und der Staat soll dafür Sorge tragen….dass ich alles habe und alle anderen nichts….“

Ein Tatsachenbericht:

„Mein Leben mit Hartz V….mit 5 cent pro Tag überleben“

Ein Lobbyist:

„Durch die Klassenmedizin erspart sich der Staat Milliarden an Pensionsauszahlungen“

Ein Schönheitschirurg:

„In Zukunft muss sich die Medizin voll und ganz auf die Schönheitschirurgie als großes und ganzes spezialisieren“

Eine Industriellen-Gattin:

„Die neue Schuhkollektion von D&G“

Eine Anzeige einer Modellagentur:

„….Wir suchen das nuttigste, neoliberalste Model für das nächste Treffen der konservativen Spitzen des Landes….“

Die Untersekretärin des ukrainischen Innenministerium:

So ficken sich die Neoliberalen mit staatlicher Unterstützung durch die ukrainischen Jungfrauen….(mit Tips für den besten neoliberalen Fick in der Ukraine)

Die radioaktive Seite:

(spüren sie die gesamte Kraft der Radioaktivität durch präventives Verstrahlen seiner Selbst)

GastKommentar von Michail Saakaschwili:

„So haben die georgischen Truppen den Süden Russlands besetzt.

Die Öl-Seite:

Der neueste Trend: „Öl-Implantate“
„Machen sie sich in diesen unsicheren Zeiten unabhängig vom Ölmarkt und werden sie selbst zur Energiequelle“

….die Börsenkurse gestern….
….die Börsenkurse heute….
….die Börsenkurse morgen (nur für Spekulanten)….

Die Lichtensteiner-Seite:

„So zeigen sie es ihrem Bundesfinanzminister“

Die Hedge-Fonds-Seite

„Der Sarrazin“`s Tip`s für die nächste große Spekulantenblase die platzt“

Anzeige des Finanzministerium von Monaco:

„Steuern sparen leicht gemacht“

Kommentar von einem Armutsexperten:

„Ich würde Norweger-Pullover empfehlen….damit erspart man sich Erfrierungen im Schulterbereich“

Die empathische Seite

„Jeder tote Mensch ist ein Sieg der Überlebenden“

Die Unterschicht….eine Reise in unbekannte Welten….von A.B.

….vor längerem….

….der Winter beginnt und es wird ein kalter Winter werden….
….zum Anfang stellt die Kälte kein so großes Problem dar, aber Mitte November wird es dann doch kalt….
….sehr, sehr, sehr kalt….
….der ungeheizte Raum in dem man sich aufhält kühlt aus….
….man verbringt so wenig Zeit wie möglich in der Wohnung, da es einfach zu kalt ist…..
…so ist man meistens in Kneipen, was die Anzahl an Problemen nicht weniger macht, bzw. zwischen all den satten und lethargischen Menschen in den Bibliotheken….
….frühestens spätnachts kehrt man in die Wohnung zurück und versucht in der Kälte unter mehren Bettlagen, im Schlafsack einige Stunden zu schlafen….
….bis einen spätestens nach 3 bis 4 Stunden die Kälte weckt…..
….der Körper kühlt durch die andauernde Kälte im Raum auf Zimmertemperatur….
….man hat als Folge davon immer zu kalt….
….24 Stunden am Tag….
….der kalte Schweiß klebt in der Kälte auf der Haut und macht einen anfällig für Krankheiten….
….man stellt sich in die Duschkabine, lässt das kalte Wasser auf einen heruntertropfen und muss dann aus der Duschkabine herausspringen, um nicht in einem Stromkreislauf zu geraten und von einem elektrischen Schlag getötet zu werden….
….man springt von eiskalt in eiskalt
(eine Erfahrung die man nicht empfehlen sollte)
….der Strom über die Dusche geerdet….
….so befindet man sich bei jedem Duschvorgang in Lebensgefahr….
….man duscht also sehr, sehr selten….
….der Gesichtsausdruck der „vornehmen“ Frauen (20-99) in der U-Bahn lässt darauf schließen, dass der „Weg des Weiblichen“ vielleicht doch nicht der richtige Weg ist….
….man erkennt bei diesen Frauen nur ihre Herzlosigkeit und ansonsten nichts….

….es kommen Vertreter der Feuerwehr zu Besuch, sperren aus feuertechnischen Gründen die Sprengfalle, die sich Boiler nennt und drohen mit hohen Geldstrafen falls man diesen benutzt….
….da man zu dem überflüssigen Anteil der Armen gehört ist die eigene Existenz eh wertlos….
….aber so leicht macht man es den Nazi-Kapitalisten dann doch nicht….
….so kühlt der Winter dahin….
….es wird kälter und kälter….
….man bekommt ein chronisches Zittern, Schüttelfrost….
….man kühlt aus und körperliche Beschwerden marschieren vor dem inneren Auge auf….
….das erste was einen passieren kann und gleich zum Allerschlimmsten gehört, ist, dass man sich verkühlt….
….nicht die Nase….
….die ist schon erfroren….
….nein, eine Lungenentzündung, die mit einem Todesurteil gleichzusetzen ist….
….oder noch schlimmer….
….die Nieren….
….ein pochender, sehr intensiver Schmerz in der Nierengegend als erstes Anzeichen des Körpers, dass es mit der eigenen Gesundheit bergab geht und zwar im freien Fall….
….ein Nierenversagen ist also sehr wahrscheinlich, noch wahrscheinlicher dadurch, dass der Körper durch die anhaltende Kälte schon geschwächt ist….
….entweder man ist top-fit oder man ist tot….
….und es handelt sich dabei um keine Übertreibung, denn um die traurige Realität, welche alle anscheinend verleugnen, obwohl schon Millionen um Millionen von Menschen in dieser im fetten, reichen Europa leben….

….die Chancen den Winter in solch einer Wohnung (ohne bleibende gesundheitliche Schäden) zu überstehen, schätze ich bei all den verwöhnten, verweichlichten Menschen Westeuropas auf unter 50%….
….bei Menschen über 50 sinkt die Überlebensrate in den Promillebereich hinunter….
diese Überlebensrate wird zwar sehr viele Wirtschaftsfachleute, sehr viele Finanzminister und die allermeisten Neoliberalen freuen, aber den direkt davon Betroffenen, deren Angehörigen wohl eher nicht….
….in dieser Situation bleibt einem eigentlich nur noch die Ratlosigkeit….
….die Wände verfaulen vor einem dahin, man ist andauernd in der Stadt unterwegs und kommt in einen Rytmus, dem kaum einer folgen kann….
….und selbst wenn es sich bei der beschriebenen Person um eine sehr langsame Person handeln sollte, so wird sich wohl auch diese nach Alternativen umblicken….
….der Ratlosigkeit, dem kapitalistischen Dreck die Stirn bieten….
….man denkt sich….
….“Der Vermieter gehört in das Gefängnis….nicht weil er bestraft gehört (er gehört bestraft), denn weil dieser Ort, in seiner ihm zugemessenen restlichen Lebenszeit, der sicherste Ort für ihn sein wird….
….und vor dem Hauseingang stehen die Spekulanten Hand in Hand mit den Anderen….
….den Organisierten….
….alle mit ihrer wunderschönen Nutte….
….und feiern alle den neoliberalen Sieg über die Menschheit, die Menschlichkeit…..
….in der Gourmetwelt….
….in der Traumwelt der Prominenten….
….in der Wohngegend….
….die Zuhälter, die Nutten und die Arbeitsklaven….

….man trinkt mit einer Nachbarin, einer Geheim-Prostituierten, einen Tee und ihr Chef schaut vorbei und drängt einem dazu, dass man das Haus mit einer Bombe in die Luft jagen sollte und man antwortet resigniert….dass braucht man nicht mehr, denn in diesem Haus ist die Bombe, ohne dass es jemand von den Abgestumpfen und zahllosen Wracks bemerkt hätte, schon hochgegangen….
….man sieht wie sich die Allerärmsten gegenseitig bis auf das Blut bekämpfen….
….Nationalismus, Gier, Neid, Hass, Verrückte, Junkies, Nutten, Kriegsprofiteure, Fanatismus, religiös, ethnisch….
….alles bricht aus der schön gestrichenen Oberfläche heraus und brodelt hinunter und hinauf….
….hinauf und hinunter….
….wichtig ist nicht, dass man lebt und dies und dass….wichtig ist, dass man diese und diese hasst….z.B. die Serben hassen die Kroaten und umgekehrt, die Einheimischen hassen alle und alle hassen die Einheimischen….
….ein jeder versucht sein Dasein etwas höher anzusiedeln als das des nächsten….
….für 5 cent vom Kapitalisten um die Ecke macht ein Nachbar einem das Leben zur Hölle (wenn man diesem überhaupt ein Geld dafür geben muss)….
….die Polizei bleibt die Polizei und agiert im Hintergrund….
….die Drogendealer um die Ecke machen ihre Geschäfte und lassen sich zwischendurch von einer Junkiebraut in einem Hauseingang einen blasen….
….die Schwarzafrikaner dealen während ihre Frauen auf dem Straßenstrich stehen….
….die Jugendlichen torkeln am frühen Nachmittag auf Tabletten high vor einen herum….
….ein Türke erschießt seine Frau, ein Besoffener wird von der Straßenbahn überfahren, ein Supermarkt wird überfallen, die Nutten saufen, die Arbeiter saufen, die Wettbüros vermelden Rekordumsätze, die Polizisten saufen, die Nachbarn saufen und man selbst sauft dann irgendwann auch gleich mit….
….man beobachtet einen Nachbarn, welcher das Haus um 05:30 verlässt und um 20 Uhr wieder zurückkommt….den gesamten Tag (jeden Tag) am Bau gearbeitet hat (für einen Hungerlohn) und seine Frau welche zu Hause mit einem Kleinkind auf ihn wartet und kaum hat er die Tür hinter sich geschlossen, wird dieser von seiner Frau 2-3 Stunden lang zusammengeschrieen….nicht ein, zwei Mal….jeden Tag….
….Anarchisten besprühen die Wände mit ihrer Verzweiflung, die Spekulanten treiben die Wohnungspreise in die Höhe….
….die Inder und Pakistani sagen danke und bitte, die Chinesen arbeiten rund um die Uhr und die Einheimischen richten es sich in ihrer Gartenzwergewelt gemütlich ein….
….die privaten Sicherheitsdienste sind ein einziger Verbrecherverein….
….hin und wieder gibt es für einen einen Kopfschuss….
….die Ex-Jugoslawen halten nicht viel von differenzierter Konfliktlösung….
….die Kellnerin in der Kneipe, die mit 4 anderen Rumäninen oder Bulgarinnen in einer Zweizimmerwohnung ohne fließendes Wasser seit einer Ewigkeit wohnt und so wunderschön ist, dass es einem die Sprache verschlägt und alles fließt….
…Panta rei….
….man harrt in der Kälte aus, umzingelt von 20.000 Polizisten, blickt auf die verfaulenden Wände, blickt durch die zerbrochenen Fenster, hört die Nachbarin schreien und von der Straße eine Schlägerei, schläft mit zwei Pullovern und zwei Hosen und versucht nicht abzustumpfen….
….hier im Herzen des Ghettos und denkt sich….
….der Frühling….
….dieser beschissene, wütende, fickende Frühling….
….wo all die Nutten weniger saufen und die Polen wieder Arbeit haben….
….wo die Reichen ihr Leben genießen und die Armen einmal kurz durchatmen können….
….wo ist dieser beschissene, wütende, fickende Frühling….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: