….ein Gedicht von Erich Fried….

Nachruf nach zehn Jahren

Ich verurteile die Ermordung Hanns Martin Schleyers
und ich habe in Köln gesehen wie zehn Jahre nach seinem Tod
die Stelle an der man ihn fand
noch geschmückt wird mit Blumen und Kränzen

Doch jetzt, als ich den rühmenden Nachruf
der Frankfurter Allgemeinen
las, in dem Schleyer
als ein großes Vorbild erscheint

fragte ich mich nach der Kristallnacht
als die Synagogen brannten
und als Schleyer auf der Seite
der Mordbrenner stand

Und nach Schleyers Sondereinsatz
in Österreich gleich nach dem Anschluß
und nach seiner Tätigkeit
als der Ausbeuter Böhmens für Heydrich

„Wo man hobelt, dort fallen die Späne“
hat Joseph Goebbels gesagt
Schleyer hat hart gehobelt
Und wo blieben die Späne, die fielen:

die Menschen die durch ihn
ins Konzentrationslager kamen?
Wer nennt die Gräber
dieser damals gefallenen Späne?

Sind auch ihre Gräber geschmückt
und werden sie nicht vergessen?
Die Frankfurter Allgemeine
hat davon kein Wort erwähnt

Abscheulich nach wie vor
der Mord an Hanns Martin Schleyer
doch genau so die Heuchelei
der Frankfurter Allgemeinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: