….die unsichtbaren….(z.ü.)

….wenn man die Zeitung so vor sich dahinliest….die neue Miss….drei Messerstechereien in 8 Minuten….neuer Rekordpreis für ein Gemälde, welches vorher niemand kaufen wollte….
….man liest also eine Zeitung und spricht darüber mit einem Bekannten und erzählt diesem, dass in jenem und jenem Teil der Stadt jener jenem, wegen einem überhöhten Lärmpegel, dreimal in den Rücken geschossen hätte….oder dass jener Junkie, gerade auf Entzug und zu Besuch bei einer Bekannten, mal so eben, ohne Grund und da es ja anfängt langweilig zu werden, diese Bekannte aus dem Fenster schmeisst und danach nachspringt um sie in der Luft noch aufzufangen und zu retten und der Bekannte mir sagt, dass er schon seit Jahren keine Zeitungen mehr liest, denn was bringe dass auch schon…..jener bringt jenen um, dort wird einer niedergeschlagen und dort bestehlen die bösen Ausländer die braven Inländer….was bringe denn dass, sagte er mir, dass mache weder seinen Tag schöner, noch ihn glücklicher….deshalb lese er auch keine Zeitungen mehr…..diese würden nämlich sein ausgeglichenes, auf Harmonie bedachte Wesen stören und ich sagte nichts zu ihm…..dieser Bekannte bestätigte aber meine These, dass die Menschen im Allgemeinen gar nicht wissen wollen von all dem was außer ihren kleinen, heilen Welt geschieht….es ist eine sehr kleine Welt und ich blätterte in der Zeitung weiter….über all das Böse was in der Stadt geschah und las und las so wie jeden Tag….

….ich finde das dass was nicht in der Zeitung steht viel interessanter ist, als dass was in der Zeitung steht….dabei sollte man zuerst einmal sichergehen, dass man auch eine Zeitung vor sich hat und nicht eine Zeitung die keine Zeitung ist…..ich habe einmal gelesen, dass sich 45% der Deutschen ihre Meinung über die BILD-Zeitung bilden….überparteilich….unabhängig…..ist aber die BILD-Zeitung eine Zeitung oder eine Zeitung die keine Zeitung ist….was für die Nicht-Zeitung spricht ist die Vereinfachung, das Weglassen, das Inszenieren, die Reduktion auf das Unwesentliche, das Effekt-Heischende, das Überflüssige, das Klischeehafte, der konkurrenzlose Preis, die Parteinahme, die Abhängigkeit, die Informationspolitik, das Populistische, die Nackte, die Gruselgeschichten auf Seite 3, das Nicht-Vorhandensein von Hintergrundinformationen, von komplexen Sachverhalten, von Kultur….also handelt es sich wohl um eine Nicht-Zeitung…..einer populistischen, vereinheitlichenden, auf einen Common-Sense aufgebauten Boulevard-Massenblatt, dass das schreibt was das Volk bewegt….Hartz IV; Formel 1, Boris Becker, Grillzubehör, Verona Feldbusch und Sarah`s Connor`s Ehekrise….wenn die Welt ein Dorf ist, dann wäre die BILD-Zeitung das Dorfblatt….aber die Welt ist kein Dorf, auch wenn das sehr viele Leser der BILD-Zeitung sich wohl denken mögen….

….aber ich schweife ab….dass was in den Zeitungen nicht geschrieben wird, ist viel interessanter als dass was geschrieben wird, wenn man z.B. in der Provinz drei Artikel in verschiedenen Zeitungen zum selben Thema liest, dann hat man drei verschiedene Dynamiken, drei verschiedene Ansätze, einmal wird man desinformiert, einmal wird man mit persönlichen Details der Betroffenen informiert und einmal, ja einmal wird man überhaupt nicht informiert….also ist das Unsichtbare, dass, was worüber nicht berichtet wird, dass eigentlich Entscheidene, das Unsichtbare, denn um so länger ich mich mit den Medien beschäftige um so mehr verstärkt sich bei mir der Eindruck, dass es eine Nachrichtensperre gibt….eine Nachrichtensperre der Medien gegenüber den Menschen….die Menschen werden desinformiert, falsch informiert oder gleich, was immer noch am besten funktioniert, überhaupt nicht informiert…..Qualitätsmedien….ja die Qualitätsmedien….bleibt nur die Frage wer diese liest….z.B. England…..herausragende Qualitätszeitungen wie Telegraph, wie The Indipendent, wie Times, wie The Guardian….herausragend im internationalen Zeitungsgeschäft….und was lesen die Menschen….die Menschen lesen The Sun, den Daily Mirror, die NewsOfheWorld….denn eigentlich wollen diese Menschen ja nicht wissen was wirklich los ist, diese wollen die vereinfachte Version der komplexen Sachverhalte….31 Millionen Euro für den Stürmer von Arsenal…7 Brustvergrößerung bei BigBrother Staffel 73 Kandidatin….usw. usf.
….die Menschen wollen Trash und nicht Hintergrundinformationen zum nächsten Weltkrieg….

….die wesentlichen Informationen, das Konkrete bleibt unsichtbar, unkommentiert, unbewertet, es bleibt im Fährwasser des Trash…..und damit dass das Wesentliche mehr und mehr unsichtbar wird, die eigentlichen Informationen von der nächsten Staffel „Die Schweiz sucht den neutralsten Waffenhändler“ ausgeblendet wird, überdünkt wird, ausgeblendet, im OFF verbleibt, damit wird das Unsichtbare immer größer und wohl auch bedrohlicher….

….es kommt zu jenem Phänomen, welches man vielleicht heute als das stärkste gesellschaftliche Phänomen überhaupt bezeichnen kann, zumindest in den Industriestaaten….es kommt zu einer Bildung eines kollektiven Indifferenzbewußtsein….einem Rückzug in das Private, in die heile Welt, man schirmt sich ab von all dem Dreck der in der, in der kleinen, heilen Welt so wunderbar erscheinenden großen Welt, vonanstatten geht….die Indifferenz ist ein kollektives Phänomen, welchem man sich schwer entziehen kann und an deren Spitze die gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Eliten stehen, die genau jene Indifferenz an die Masse weitergeben…..die Manipulation, die Indoktrination, das sich Heraushalten, das Abstand halten, dass immer dem nächsten die Schuld geben, das Schimpfen….dieses endlose Schimpfen über diese und jene und kaum haben diese oder jene 5 cent in ihren Taschen, werden sie wie Götter verehrt….

….zuerst werden die Informationen unsichtbar, welches den Prozess der kollektiven Indifferenz verstärkt, eine kollektive Isolierung vor den Problemen, der Schwere, der Tragik der menschlichen Existenz, die nicht, wie es so oft gesagt wird, ein gerader Strich ist, den ein einziges ZickZack, wo ein jeder bei jedem Zick und bei jedem Zack höllisch aufpassen muss, nicht aus der Bahn, dieser einzigen gesellschaftlich akzeptieren geradlinigen Bahn, geworfen zu werden, denn out ist out und man kommt nicht mehr mehr zurück in das kollektive Bewußtsein, deren größter Einigungsfaktor die Indifferenz ist, man wird unsichtbar….

….zuerst werden die Informationen unsichtbar, man wird indifferent und danach werden immer mehr soziale Gruppen unsichtbar und auch das (grenzenlos unmenschliche) Verhalten der Mehrheit gegenüber diesen Unsichtbaren wird unsichtbar….die gesellschaftlichen Randgruppen werden unsichtbar, ja vielleicht gar nicht mehr wahrgenommen, denn alles was man von ihnen an Informationen bekommt, ist eine Zahl in einer Statistik…..die Armen, die Ausländer, die Gefängnisinsassen, die Behinderten, die Drogensüchtigen, die Ungebildeten, die Arbeitslosen, die Kriegs- und Verbrechensopfer, die Illegalen, die Verbrecher, die Obdachlosen, die Kranken, die Prostituierten, die Wanderarbeiter, die Tagelöhner….usw. …. usf. …. all diese sozialen Gruppen, am Rande und nicht, all diese Menschen werden unsichtbar, entgleiten nicht nur aus der öffentlichen Aufmerksamkeit, denn aus dem Spektrum der menschlichen Sinneswahrnehmung…..es ist solchermaßen, als ob diese überhaupt nicht existieren, all diese Existenzen, die nicht auf der Titelseite der BUNTE ihrer Freundin den Rücken mit Sonnencreme einschmieren…..all diese Menschen sind unsichtbar und es möchte sie auch niemand sehen, niemand sie erkennen, die Menschen möchten, selbstsüchtig und selbstgefällig, auch keine Informationen über diese bekommen; dass interessiert sie nicht, was sie interessiert ist das Fußballspiel am Abend oder wenn eine Katze aus einer Baumkrone gerettet wird….
….wenn interessiert, dass einige Beamte einen Ausländer zusammenschlagen und ihn dann in den Kofferraum ihres PKW´s zerren, wo er dann womöglich stirbt, was dann vertuscht wird; der Fehler ist jener, darüber zu sprechen, anzuklagen, zu kritisieren, denn alles läuft super auf dieser geradliniegen Bahn, aus der ja niemand ausscheren darf….jener der kritisiert gehört eingesperrt, zumindest in diesem Punkt ist sich die indifferente Masse ein für alle Mal einig mit der kalten Elite….

….und so wie die Informationen über diese Menschen unsichtbar werden, so wie diese Menschen Schritt für Schritt unsichtbar werden, so wird auch die Behandlung dieser Menschen unsichtbar….Ärzte, die man besser KZ-Ärzte nennen sollte; Beamte, die diese Menschen, wie Pakete verschnüren und sie in das Gefängnis hineinprügeln; Beamte, die sich käuflich in ihrem Büro ausbreiten und über die Armen wie Gott richten….
….eine Unmenschlichkeit welche diesen Unsichtbaren von den Sichtbaren ausgesetzt sind, die jede Würde, jedem Anstand spottet und die absolute Mehrheit der Sichtbaren die daran arbeiten, so viele Menschen wie möglich unsichtbar zu machen…..eine grenzenlose Grausamkeit und Unmenschlichkeit die von den Sichtbaren an den Unsichtbaren vorgenommen wird, ohne dass die Sichtbaren diese Unmenschlichkeit, diese Grausamkeit als solche überhaupt erkennen….

….und wenn wieder einmal ein Obdachloser angezündet wird, eine Prostituierte in Teile geschnitten in einem Karton aufgefunden wird…..
….dann bleibt die Information, dann bleibt der Mensch, dann bleibt die Reaktion, dann bleibt eigentlich alles unsichtbar (außer es ist jemand mit 5 cent in der Tasche daran beteiligt)….

….und so wird das Unsichtbare mehr, so werden die Unsichtbaren immer mehr und so wird am Ende alles Komplexe, Konkrete unsichtbar….

….übrigens….
….die unmenschlichkeit des menschen ist grenzenlos, aber die menschlichkeit des menschen stößt andauernd auf unmenschliche grenzen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: