…..da es eh egal ist….(zu überarbeiten)

….ich bin der böse, böse, böse….ist schon klar….immer die gleiche Melodie aus Kastration, Gefängnis, Irrenhaus….man solle mich hinausschmeißen und eine schmieren, eine reinhauen….ich soll meinen Mund halten, ich solle eine Ruhe geben….ich solle an`s Geld denken, ich solle arbeiten gehen….dass bin ich und dass bin ich und die anderen haben immer recht und auch wenn es definitiv besser geworden ist, einen mittlerweile doch die Menschen respektieren und auch wenn die vielen Geschäftsleute, diese großen Meister des Nichts, einen für verrückt erklärt haben….ist ja nichts neues, war ja schon immer so und ausgelacht werde ich auch nur noch von den lächerlichsten Menschen und das Establishment, all diese großen Herrschaften in der Provinz, die sollen nur reden und tun und lassen und unterlassen und was immer sie auch tun möchten und könnten….interessiert ja niemand was sie machen, bekommen dafür ihre 200.000 Euro im Jahr und können sich dann eine schöne Villa bauen….sollen sie machen was sie machen wollen, interessiert niemanden, aber ich bin der böse, böse, böse und irgendwie fallen mir einige Geschichten ein, die ich vielleicht auch einmal erzählen sollte um zu verdeutlichen wie lustig dass alles ist und war….

….ich befinde mich im Frühjahr 2007 in meiner schönen Stadtwohnung, betrachte die hereinbrechende Nacht durch das zerstörte Fenster im welken Rahmen, umgeben von der von Feuchtigkeit zerfressenen Wand, der Schimmel….. Teile der äußeren Fassade, des Mauerwerk haben sich vor ein paar Monaten in einer kalten Winternacht von der restlichen Wand gelöst, sind die vier Stockwerke hinunter und dann am Boden zerborsten….ein Knall wie ein Urknall….ich dachte mir schon, dass gesamte Haus bricht zusammen….
….also ich befinde mich am Fenster und man hört Stimmen….mehrere Männer befinden sich im Gang….durch das zerbrochene Fenster kann ich sie hören….sie befinden sich im gleichen Stock….es ist eine Zwangsräumung im Gange und zwischen den Bewohnern der Wohnung, einigen Schwarzafrikanern und jenen die die Wohnung ausräumen sollen beginnt eine Schreierei….hin und her und hin und her und dann schreit einer der Bewohner der Wohnung doch tatsächlich, dass man zu mir gehen solle, diesem Stück Dreck und mich aus der Wohnung zwangsräumen solle….jene die zwangsräumen antworten, dass ist nicht ihr Problem….dass macht dieser, also ich, mit seinem Vermieter aus….der Schwarzafrikaner schreit herum und sagt, dass man zuerst mich zwangsräumen solle und jene die zwangsräumen lassen sich davon nicht beeindrucken und dann machen die Bewohner der Wohnung einen folgenreichen, schweren Fehler….es gelangen nämlich zwei restlos hysterische Frauen zu dieser Gruppe und es wird noch lauter geschrieen und man hört Schläge und Schreie und ich möchte gerne das kaputte Fenster schließen….geht aber nicht….und einige Minuten später hört man dann das Übliche….Sirenen eilen aus allen Himmelsrichtungen heran und die Ambulanz und die Polizeiautos und ich frage mich insgeheim ob ich hier in einem Irrenhaus bin….der Gang ist gefüllt mit Polizisten und den Bewohnern der Wohnung und die Ambulanz bringt ein, zwei Bewohner der Wohnung hinweg….man hört die Stimmen aus den Funkapparaten der Polizisten….und die Schwarzafrikaner müssen ihre Wohnung sofort räumen und schaffen ihre Möbel in den Gang….nach einer Stunde ist der Spuk vorbei und ich verlasse die Wohnung, gehe zur U-Bahn und in der dortigen Station steht ein Sohn mit seiner Mutter….der Sohn erblickt mich, faucht mich fast an und spricht zu seiner Mutter, dass mir, natürlich passiere mir nie etwas….so ein Volltrottel…..

….einige Zeit später fahre mit der U-Bahn und gehe dann zu einem Kaffehaus….dort sitze ich allein an einem Tisch und trinke einen Kaffe, lese eine Zeitung und möchte nur meine Ruhe haben, aber am Tisch neben mir sitzt ein junger Mann in der Blüte seines Lebens….man sieht ihm sichtlich an wie gut es ihm geht und wie schön alles läuft….alles ist toll und super….der Kellner kommt zu ihm und beide unterhalten sich….und über was unterhalten sie sich….ja richtig….über mich….und mit einer Überlegenheit, einer Arroganz fahren sie über mich her und der eine sagt, wenn er denn ficken möchte, dann hätte er zwei, drei Frauen immer auf Abruf….die allerschönsten und der Kellner antwortet, dass sei bei ihm nur das gleiche….er könne es sich aussuchen….heute mit der und morgen mit der….ich blicke doch etwas irritiert auf die Person am Tisch und dann zum Kellner und denke mir nur….hier war ich dass letzte Mal….und so geht es weiter….dazwischen und darunter und darrüber die Polizisten und die Agenten und die und die und weiter geht es….wenigstens die Busfahrer der öffentlichen Linien sind nette Menschen….wenigstens die…..ich gehe vom Kaffehaus zu einem Restaurant….setzte mich hinein und die Kellnerin kommt zu mir und dies und dass gebe es heute und sie empfiehlt mir die Gazpacho….eine aus Spanien stammende kalte Tomaten-Gurken Suppe….nun ja….ich nehme die Suppe und befürchte das Schlimmste….die Suppe kommt….ich lange zwei, drei Mal mit dem Löffel hin und muss mich anschließend fast übergeben….ich verzichte auf das Weiteressen….lasse die Suppe stehen und bestelle ein Bier….ich trinke das Bier und die Kellnerin bringt dem Koch, der gegenüber dem kleinen Essraum in einer einsehbaren Küche arbeitet die Suppe zurück….die Kellnerin zuckt mit den Schultern und der Koch sagt nur….dann kommt er wenigstens nicht mehr hierher….kennt mich auch schon dieser Volltrottel….und irgendwie denke ich mir, da dass ja die gesamte Zeit ja so geht….nur nicht nachgeben….die Volltrottel sind zwar in der absoluten Mehrheit und wissen alles besser und können alles besser, aber irgendwie denke ich mir, da ist in Österreich ein Mensch, ich, der sich irgendwie für den künstlerischen Weg entschieden hat, nicht den einfachsten, denn vielleicht den schwersten und da ist also ein Künstler auf dem Weg zum Weltruhm (ja genau, jetzt können alle wieder lachen), kein Milchbubi, der auf der Angewandten und Bildenden, wie ein Übermensch herumstolziert, heute eine Tschechin, morgen eine Chinesin und übermorgen eine Kasachin….man weiß ja was….keiner, der in den elitären Kunstkreisen von Vernissage zu Party stolpert und mit den allerschönsten weiblichen Geschöpfen herumdiskutiert, denn einer, der aus dem Nichts mit Nichts in der Hand, kämpfend, alles erschafft, während ihn alle auslachen und verspotten und wie Dreck behandeln, dass da einer ist, ein Künstler, mit welchem schon zu jenem Augenblick alle beschäftigt sind und alle nur rätseln, was ist denn dass für ein seltsamer Typ und gleichmütig und störisch seinen Weg geht, nicht einer all dieser anerkannten Künstler, deren Väter, deren Mütter den Weg ihnen bereitet hatten….der nicht aus der Bourgesie, aus der Oberschicht, aus Künstlerkreisen kommt, denn aus dem Nichts….und was machen die Österreicher mit so einem der irgendwie überhaupt niergendwo hineinpasst, sich nicht einstufen lassen möchte….sie behandeln einen so wie mich….wie Dreck….
….wobei ich anmerken möchte, dass diese Verallgemeinerung nicht auf alle zutrifft, aber auf genug von den „vielen“, dass dass ein paarmal reicht….da hat man seine eigene Meinung und ist ein Verrückter….da wird man tagtäglich, beinahe schon im Minutentakt bedroht, angegriffen, verspottet, ausgelacht, ignoriert, unterschätzt und reagiert nie und ist dann auch noch der böse, böse, böse….
….da haben die Österreicher/die Provinzler einmal, ein einziges Mal einen richtigen Künstler und was machen all die Debilen und Vertrottelten….sie zerstören einen….

….aber ich schweife ab, also ich habe fertig gespeist und gehe zu einer meiner Stammkneipen, dort sitzt ein Bekannter….wir trinken ein Bier und reden irgendeinen Blödsinn….irgendwie ist er immerzu damit beschäftigt mit seinen Freundinen zurechtzukommen….ich erzähle ihn von einem meiner Probleme….jenem mit den Frauen und wie schwierig dass hier in diesem Land ist und erzähle ihm dazu eine Geschichte….da mache ich mit einer Frau ein Appointment aus und gehe dann zu Fuß dorthin….(auf dem Weg dorthin begegne ich 2-3 Ministerialbeamten, die spöttisch von sich geben, dass ich noch nie gefickt habe und überhaupt keine Ahnung von nichts habe (die haben ja eine Ahnung von mir)….sie finden dass lustig….einige Meter weiter treffe ich auf einige Ex-Jugoslawen, die über mich sprechen und dass ich nicht schwul bin…..einige Meter weiter treffe ich einige ausländische Männer, die darüber sprechen, dass ich nicht krank bin….einige Meter weiter treffe ich ein, zwei Frauen, die meinen Schritten und Blicken gespannt folgen….endlich bin ich da….dass hätte ich dann auch überlebt)…..ich setzte mich zur Frau….an den Tischen um uns sitzen alles nur englischsprechende Menschen….ich identifiziere einige Nationen….nur nicht irritieren lassen….einige Polizisten sind auch da….nur nicht provozieren lassen…..ich bestelle mir 3 Portionen „Gute Nerven“….nein, Scherz beiseite….ich trinke mit der Frau einige Bier und versuche es dann irgendwie doch und ich begleite sie zum Bus und einige Busstationen weiter steigen wir aus und küssen uns und sie wendet sich ab und erbricht sich….zuviel Bier getrunken….ich sage danke für den schönen abend und verschwinde und so endet die Erzählung und der Bekannte sagt, naja….und ich beklage mich, dass jedes Mal wenn was mit einer Frau laufen solle, wird mir dass unbewusst bzw. bewußt vermiest und zerstört….und er gibt eine sehr harte Antwort….er sagt mir, dass er einen Schauspieler kenne, einen bayrischen (ich glaube der Franz Xaver Kroetz, bin mir aber nicht sicher) der folgendes von sich gegeben habe….was privat sei, sei privat, wenn er, der Herr X sich dazu entscheide seinen XX in das Nasenloch von Frau Y zu begeben und es der Frau Y gefalle, dann sei das ein alleiniges Problem von Herren X und Frau Y und habe niemanden, aber wirklich niemanden was anzugehen….ich blickte ihn nur an, zuckte mit den Schultern und dachte mir, so etwas zu sagen, dass erfordere dann doch schon sehr viel Mut….
….und so geht es weiter….ich bin der Böse, Böse, Böse….
….ein jeder dahergelaufene Trottel hat mehr Selbstvertrauen und mehr Selbstachtung wie ich….
….sehr, sehr viele Österreicher die sich wie die Allerletzten aufgeführt hatten und einige wenige, eine wenige mit Macht und Einfluß die auf meiner Seite gestanden sind….
….Mahlzeit….

….irgendwie fällt mir jetzt, als Kontrast zu diesen Wiener Geschichten eine römische Geschichte ein….ich befinde mich Anfang Juli 2006 dort….bin traurig, wütend, fertig, ausgebrannt und ich befinde mich dort mit einer Frau und ich habe andauernd Dutzende Menschen um mich, deren einzige Hoffnung es ist, dass die Frau etwas menschlich ist….ich bin im Viertel und trinke meinen Kaffee, alleine wie immer und die Mütterchen in der Nähe (aus dem Viertel) sind ganz verzagt bei meinen Anblick und wissen auch nicht weiter, man müsse mir doch helfen….und daneben sitzt der Vertreter des Staates und liest wie ich eine Zeitung….die Menschen, die einen helfen möchten und all diese Vertreter aller Staaten und was denkt sich die Frau, die gleich wie alle anderen alles besser weiß und besser kann….die denkt sich….was soll ich mit der kleinen, dreckigen Tunte….und ich weiß….es war nicht nur sie….alle sind solchermaßen….alle, die wenn sie können hineintreten, wo es schon seit langem nichts mehr zum hineintreten gibt….und auch die Österreicher (nicht alle, aber viele) und die Provinzler (nicht alle, aber viele) die so denken….kein Geld, also kein Leben….alle die alles besser wissen und können, während ich alle schon längst hinter mir gelassen habe….alle die einen wie Dreck behandeln, wo sie doch gerade mich nicht als solchen behandelt hätten sollen, wo es doch gerade bei mir….der kleinen, dreckigen Tunte so wichtig gewesen wäre….und nicht bei all diesen Trotteln und Nichtskönnern…..
….aber genau, ich bin böse, böse, böse….weil ich nie reagiere, mich nur mit den Waffen des Geistes wehre….Mahlzeit….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: