Die Achse des Bösen (zu überarbeiten)

Iran, Irak, Nord-Korea (2002)

Meine Achse des Bösen (2008)

Die Schweiz (I)

Die eidgenössischen Moralweltmeister, welche ja viel über den Verfall der Sitten, dem Verschwinden der Menschenrechte in aller Welt klagen, sich als Gewissen der Welt sehen und sich an der Oberfläche für Verfolgte, Unterdrückte und Geknechtete einsetzen und so nebenbei, an der öffentlichen Aufmerksamkeit vorbei, genau jene, die dies betreiben, jene die verfolgen, unterdrücken und knechten, indirekt unterstützen und fördern….denn es ist nämlich folgendermaßen, dass diese Schweizer Moralweltmeister nämlich deren Geld verwalten….das Geld der Drogenbarone, das Geld der blutrünstigsten Dikatoren, das Geld der Scheichs, das Geld der größten Diebe und Verbrecher und so haben sie alle ihr Konto in der Schweiz….die Konten, die Konten, die Konten….
….so verwalten die Schweizer Banken über 40% des weltweiten Privatvermögen….
….und von diesen 40% lässt es sich dann gut/vorzüglich leben und dann groß über Menschenrechte und Demokratie schwadronieren, über Gerechtigkeit schwafeln…..denn dass können sie….schwafeln und schwadronieren…..und der Staat unterstützt massiv jene, welche das Geld von woher auch immer zu ihnen bringen, die Profite aus dem Kinder- und Frauenhandel, aus dem Drogenhandel, aus der Korruption aus allen Ländern dieser Welt, aus dem aus geraubtem und geplünderten erwirtschaftetem Profit….der Profit, welchen der Abschaum ebendort, in der Schweiz, unantastbar von allen Staaten dieser Welt, in Sicherheit bringt und der Staat massiv gegen jene vorgeht, die dieses Business stören, diesen Handel der Niedertracht und jeden blutrünstigen Diktator mit Ehre und Anstand empfangen und jene die diese kritisieren kriminalisieren und so fördern die Moralweltmeister eine Welt nach ihren Vorstellungen, eine Welt welche an Niedertracht, Grausamkeit und Boshaftigkeit seinesgleichen wohl im gesamten Universum nicht finden wird, etwas worauf die Schweizer ja besonders stolz sein können, das können sie dann ihren Kindern vor dem Schlafen-Gehen erzählen…..

….heute habe ich 5 Milliarden Euro eines afrikanischen Diktators in Sicherheit gebracht, damit kann er weiterhin ungestraft foltern, morden, knechten, ausbeuten und plündern, aber jetzt liebes Kind….jetzt musst du schlafen und ganz stolz auf mich sein mein liebes Kind…..

….und ich stelle mir dass solchermaßen vor, dass in den vielen Schweizer Großbanken, aber auch in den unendlich vielen Privatbanken, deren Diskretion ja weltberühmt ist, so wie die Diskretion der Schweizer Behörden, welche um so blutgieriger, menschenverachtender, reicher einer ist, um so mehr Ansehen, um so mehr Anrecht auf Diskretion hat dieser bei ihnen dann, wahrlich prächtige Staatsvertreter, welche nur und wirklich nur die Interessen der Reichen verteidigen und beschützen und ansonsten gar nichts, gar nichts, sich eigentlich umbennen könnten….die Beschützer der Reicher und die Unterdrücker der Armen….
….also beschützt und abgeschirmt von dem Staat in diesem Spiel um das große Geld, dass in den
Tresoren, dort wo das Geld dann lagert, das Gold, die Diamanten, alles was wertvoll ist….dass in diesen Tresoren riesige Waschmaschinen stehen, welche Tag und Nacht in Betrieb sind und vor diesen zehntausende Schweizer Staatsbürger, alle mit einem T-Shirt, auf welchem „Moralweltmeister“ hinaufgeschrieben steht, dort mit Schaufeln, mit Baggern, mit Kränen, mit riesigen Maschinen einen beinahe unendlich großen Berg an Geld, Diamanten und Gold, höher als der höchste Berg der Schweiz…..dass diese zehntausenden Schweizer diesen Berg in den Tresorräumen der Banken in die riesigen Waschmaschinen hinein-transportieren, Geld, an welchem noch das Blut Unschuldiger klebt, an welchem noch die Gewalt, die Niedertracht, die Verzweiflung der Opfer, Geld, auf welchem noch all das Schlechte dieser Welt klebt, soeben eingezahlt von jenen, die kurz zuvor noch gefoltert, gemordet und geplündert hatten und dann sobald eine dieser riesigen Waschmaschinen vollgefüllt mit Geld, Diamanten und Gold ist, wird die Waschmaschine eingeschaltet und im nahen Atomkraftwerk muss eine Extraschicht abgearbeitet werden, da diese Waschmaschinen so viel Strom schlucken und nach einer Woche ist der Waschvorgang beendet und die zehntausenden Schweizer transportieren das Geld wieder aus der Waschmaschine….nun ist das Geld sauber und überreichen es wieder jenen, die dafür sorgen dass die Welt der größte Alptraum eines jeden Außerirdischen bleibt…..
….und seltsamerweise, eigentlich weiß keiner warum, werden jene 0,1%-5% des Geldes welche als Provision, als Bearbeitungsgebühr ect. verrechnet, jenes Geld welche die Banker und die Zehntausenden Schweizer welche dort arbeiten bekommen, also all diese Gutmenschen, welche die Prostitution, die Ausbeutung, die Geldwäsche und den internationalen Frauen/Kinder/Organ/Waffen-Handel unterstützen….seltsamerweise wird dieses Geld nicht in einer der riesigen Waschmaschinen gewaschen…..die Banker verteilen das Geld und nehmen sich den Löwenanteil selbst, gehen mit wunderschönen, weiblichen Geschöpfen an ihrer Seite, welche sich in ihrem Leben ausschließlich nur für Gucci interessieren (alles andere ist ja im Vergleich zu Gucci unbedeutend) in die Luxus-Geschäfte, in den besten Hotels dieser Welt, in die Luxus-restaurant`s, in die Nobelbordelle, werfen mit dem Geld um sich und das Blut, dass an diesem Geld klebt, die Gewalt, dies stört sich nicht, gänzlich im Gegenteil, wenn die Banker in der Mittagspause aus den Banken strömen bewundern sie sich gegenseitig, welcher von ihnen am meisten mit Blut verschmiert ist, sprechen über Moral, über die Menschenrechte, über die Ungerechtigkeit auf der Geld, während diesen das Blut über die Stirn rinnt, das Blut aus ihren Hemdkragen sprudelt und essen eine Blutwurst, welche aus den Opfern der Bürgerkriege, aus den Opfer der Drogen, hergestellt wurde und alle sind zufrieden und glücklich…..während der Staat mit einem Großaufgebot an Polizei und Staatsbeamten die Banker bei ihrer blutigen Mahlzeit vor Unschuldigen beschützt….

….und so sieht man, dass die Schweizer ihren Titel als Moralweltmeister sich redlich verdient haben….das Bankgeheimnis wird nie und nie gelüftet werden, so dumm sind nicht einmal die Schweizer und was das Land so interessant macht ist nicht das Öl, sind nicht das Alpenhorn….Heidi….der Käse…..nein, das was das Land eigentlich noch viel interessanter als etwa den erdölreichen Irak macht, ist dass man in der Schweiz nicht bohren muss, nein, in der Schweiz ist einfach das Geld und so verweisen Belgien, Österreich und Luxemburg als EU-Mitglieder auf die Schweiz und verweigern die Zusammenarbeit mit ausländischen Steuerfahndern
(http://www.tagblatt.ch/index.php?artikelxml=
1514100&ressort=tagblattheute/inland&jahr
=2008&ressortcode=tb-in&ms=)
, denn in der Schweiz kennt man anscheinend das Wort Steuerhinterziehung und Finanzdelikt noch nicht und dies zeigte sich herausragend beim Fall des „Verräters“ xxx, der Bank xxx in Luxemburg, welcher die Daten von Steuerhinterziehern deutschen Behörden gegen einen hohen Lohn zuführte, eine Liste die unter anderem den deutschen Postchef Zumwinkel enthielt (welcher kurz zuvor noch von Verantwortung, Ehtik und Moral labberte) und all jene, welche in der öffentlichen Meinung, ansonsten nur als Gutmenschen bekannt sind und was macht ein Teil der Schweizer Medien, was macht die öffentliche Meinung, was machen die Schweizer Politiker, diese greifen den Verräter an und sprechen von einem riesigen Skandal, dass jetzt der BND mit Kriminellen zusammenarbeitet, dass der eigentliche Skandal der Geheimnisverrat ist, eine Schweizer Zeitung druckt das Bild des Verräters, es findet eine Hetzjagd auf diesen statt und nicht auf die Strukturen, auf die Milliarden an Euro, welche da am Fiskus vorbeigeschmuggelt werden und es ist schon klar, dass die Moralweltmeister da intervenieren müssen, die Flüsse aus Blut müssen weiterfließen und keiner soll sie daran hindern….
….die Moralweltmeister haben wiedereinmal zugeschlagen…..schließlich gilt es die Niedertracht, die Kriminalität und die Schuldigen zu beschützen….

oder
das größte Unternehmen der Schweiz, ein Konzern namens Glencore, welcher die rechten Paramilitärs in Kolumbien unterstützt, Menschen ausbeutet und dann ungestört auf jedliche Menschlichkeit s….., alles dem Zweck dienend den Profit zu erhöhen…..
(http://www.publiceye.ch/de/p63000087.html)
oder
Novartis
oder
UBS
(http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister
/:US%20Beh%F6rden%20UBS/352582.html)

(http://www.ftd.de/koepfe/:Ex%20
UBS%20Banker%20USA/355597.html)

wie bereits gesagt, man kann die Wirtschaft nicht kriminalisieren, man kann die Wirtschaft einfach nicht kriminalisieren, dafür arbeitet diese einfach viel zu moralisch, zu ethisch, darauf bedacht alle Menschenrechte zu schützen und und und…..

oder
die islamische Bombe, zusammengebastelt von dem Pakistaner Abdul Qader Khan und dann diese gleich in alle Länder dieser Welt exportieren….die Bombe zusammgebastelt mit Unterstützung einer Schweizer Familie, der Tinner und dann werden die Akten vernichtet
(http://www.nzz.ch/nachrichten/schweiz/bundesrat
_liess_tinner-akten_vernichten_1.738003.htm l)

und irgendwie denke ich mir, dass die beim Schweizer Inlandsgeheimdienst seit Jahrzehnten nur damit beschäftigt sind Akten zu vernichten….all diese Akten…..andauernd Akten vernichten, an jedem Rechtsstaat, an jedem Gesetz, an jeder Öffentlichkeit vorbei….und vielleicht sollte man all diesen Schweizer Agenten einmal einen Urlaub spendieren, am besten in einer afrikanischen Dikatur….damit sie auch sehen, welch tolle Arbeit sie zu Hause leisten….

oder
die Schweizer Außenministerin, wiedereinmal so ein Parade-Beipiel einer Feministin, welche für die Rechte der Frauen überall auf der Welt kämpft, da braucht es dann keinen Machismo mehr, die Terroristenflüsterin, wie sie die Weltwoche genannt hat
(http://www.weltwoche.ch/artikel/?AssetID=19030&CategoryID=66)

und ich bin mir sicher, dass die Außenministerin im nächsten Wahlkampf diesen darauf aufbauen wird, dass sie unter jedem Plakat mit ihrem Gesicht darunter schreiben lässt…. „Für die Freiheit der Frauen, für mehr Rechte der Frauen“ und dann triumphierend den Wahlkampf gewinnt, alle Frauen sie wählen und nach diesem Triumph an der Wahlurne als erstes in den Iran fliegt, mit den Mullahs ihren Sieg feiert, als Ehrengast der Steinigung einer unschuldiger Frauen beiwohnt, gänzlich begeistert davon ist und verspricht in Zukunft Steine aus dem Iran in die Schweiz zu importieren, speist mit den Lobbyisten, schließt einen Gasdeal ab und fliegt dann mit feministisch stolzgeschwellter Brust zurück in die Schweiz….
…..
die neue Achse des Bösen (I)
….
die Schweiz
….
(http://de.wikipedia.org/wiki/Zivilverteidigungsbuch)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: