….2 Geschichten und eine Schlußfolgerung….

1.

November 2007 ging ich über einen Zeitraum von 2 Wochen täglich in einen Supermarkt und kaufte mir dort mein Mittagessen; eine Portion vorgefertigter Lasagne (welche keine Lasagne war) und aß diese dann auf einer Sitzbank am Fluß; in diesem Supermarkt wurde ich meistens von der gleichen Verkäuferin bedient; einer jungen, hübschen Chinesin; welche sehr freundlich war und nach etwa einer Woche hatte ich zufällig entdeckt, dass diese Chinesin, wenn sie ihren Dienst im Supermarkt beendet hatte, diese in einem anderen Supermarkt einer anderen Lebensmittelkette weiterarbeitete; etwa 15 Minuten von dem einem Supermarkt entfernt; und arbeitete dann dort bis in die Nacht hinein (wahrscheinlich schlief sie so wenig wie ich) und wohnte wohl mit einigen anderen Chinesinen weit außerhalb des Stadtkerns in irgendeiner Bruchbude, welche von irgendeiner chinesischen Triade gemietet worden war; und bei dieser Chinesin, welche mir als das genaue Gegenteil von mir erschien, z.B. bezüglich Arbeitswille; fielen mir 2 Dinge auf….dass erste war, dass sie nach einigen Tagen einen Spitznamen für mich hatte, da ich jeden Tag eine Portion vorgefertigter Lasagne (die keine Lasagne war) dort kaufte, nannte sie mich….sie nannte mich Garfield….die Katze, die süchtig nach Lasagne (hoffentlich richtiger Lasagne) ist….und als zweites fiel mir auf und dass beindruckte mich sehr (auch wenn ich diese beobachtete Feststellung auf keinen Fall verallgemeinern wollte); dass sie; die ja von frühmorgens bis spätabends jeden Tag arbeitete; dass sie glücklich war; strahlte, gut gelaunt; freundlich, einfach….zufrieden und glücklich war….und an der Ernährung konnte es nicht liegen….dass sie so glücklich auf mich wirkte….

2.

Mittlerweile war Mitte November 2007; seit einiger Zeit ernährte ich mich mehr schlecht als gut und ich beschloß zumindest einmal gut zu speisen; so suchte ich mir ein Luxusrestaurant der Stadt im Internet heraus, fand eines und eilte dann frühabends dorthin….ich freute mich schon wieder einmal gut zu essen und betrat das Luxusrestaurant, wartete dann im Vorraum, bis ein Kellner erscheinen würde und mich zum Tisch begleiten würde….ich wartet dort, als ein betrunkener Mann das Lokal betrat, mich erblickte, näher zu mir trat und mich anschrie….ich hatte die Worte des Mannes nicht verstanden, welcher dieser mehr gelallt, denn ausgesprochen hatte und fragte „was?“ und dieser schrie mich nochmals an „Wo ist das Casinó?“ und ich antwortete, dass ich dass nicht weißt und er blickte mich irritiert an, drehte sich um und verließ grußlos das Lokal….schlußendlich erschien ein Kellner, blickte mich an, als sei ich gerade mit einem Flüchlingsboot aus Afrika vor diesem Restaurant gestrandet und begleitete mich dann, nachdem er sich abgesichert hatte, und mich fragte, ob ich schon etwas zu speisen in dieser Lokalität gedenke….begleitete mich zu einem Tisch und dass erste was ich bemerkte war, dass es ein Fehler gewesen war, hierherzukommen; aber, dachte ich mir, für ein gutes Essen gehe ich auch bis nach Atlantis; ertrug, geduldig und bestellte dann eine Pizza Margarita für 18 Euro, sicher ist sicher, da kann man nichts falsch machen und blickte mich dann um, alle waren angezogen, als ob sie gerade aus einer Vorstandsitzung gekommen sind, nobel, nobel, nobel und die Gäste waren vielleicht sogar wirklich reich….dass erkannte ich daran, dass sie mich wie Luft behandelten, vollkommen ignorierten….eine gute Pizza….18 Euro….Atlantis…. Flüchtlingsboot….Geduld…. eine gute Pizza….und dann kam die Pizza….18 Euro….ich blickte auf die Pizza Margarita….es war keine Pizza, eher ein mißlungener Toast….ich blickte traurig zum stolzen Kellner hoch….danke….danke….danke….verspeiste die Pizza, die keine Pizza war in 2 Minuten….bezahlte und ging in ein Pub und trank 1-2 Bier….

….Schlußfolgerungen….

Das beste Produkt auf dem Markt ist nich das Fleisch blutjunger Frauen, wie es sich die meisten Männer denken; ist nicht die Grausamkeit, wie es die meisten blutjungen Frauen denken; ist auch nicht das Spielzeug zum Stückpreis von 2 Millionen Euro, wie es die meisten Reichen in aller Welt denken; ist nicht der Honig, wie es sich die Armen denken, jenen Honig, denen diese die gesamte Zeit um den Mund der Reichen streichen….ist nicht die Grausamkeit, der Spott, die Niedertracht….nein, das beste Produkt auf dem Markt ist….das beste Produkt ist Basilikum….

….Olivenöl….Büffel-Mozarella….Cozze….Aceto Balsamico….Wildfleisch….Spinat…. Tintenfischnudeln….Pizza (die Pizza ist)….Lasagne (die Lasagne ist)….Tomaten…. Croissant….Ochsensteak….Pfifferlinge….Erdbeer-Tiramisú….Kanninchen….Garnelen…. usw …. usf…. usw …. usf…. ….Basilikum….

(dem möchte ich anmerken, dass ich all diese Vollkornprodukte, diese gesunde Ernährung davon ausschließe, denn bei der Ernährung geht es meiner Meinung nach nicht wie gesund diese ist, denn wie gut diese ist….muss nur mal Vollkorn-Späzle und normale Späzle vergleichen….dass ist wie Feuer und Wasser)

….also, was braucht man….

….braucht man die Grausamkeit junger, hübscher Frauen….nein….

….braucht man die Debilität der Menschen…..nein…..

….braucht man den Erfolg….das Geld….nein….

….braucht man die Jugend, die Dummheit, die Arroganz….nein….

….braucht man die Nazis, die Faschisten, die Kommunisten und all diese Spinner….nein….

….alles was man braucht ist ein gutes Essen….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: