….als reaktion auf das bedrohungsszenario in den vergangenen tagen, überlebt nur dank der mithilfe einer inneritalienischen und einer ausländischen fraktion (bestie….niente d´altro che bestie)

….gedanken….

….auch wenn viele menschen der gegenteiligen meinung sind, so war, ist und bleibt das gehirn das wichtigste körperteil des menschen….

….gedanken….

Ich denke mir, dass der Kapitalismus gescheitert ist; als System; als Idee; als eine form- und sinngebende Art das Leben zu meistern; gescheitert in seinem Bestreben Wohlstand für die Massen; Freiheit für die Denkenden und Unterdrückten; Gutes, Edles und Erhabenes in die Welt zu bringen; gescheitert an diesem Anspruch und dann zerbrochen an der Realität; die unmenschlich geblieben ist und dies wohl, wenn sich nichts wesentliches, konkretes, ändert, bleiben wird.
Ein jedes System, welches der Mensch sich erschafft, sollte darauf ausgerichtet sein, der, wie man leider weiß, grenzenlosen Barberei, der Tyranei, dem unüberschaubarem menschlichem Elend, der unfassbaren Ungerechtigkeit; Grenzen zu setzen und was macht der Mensch von Gier, Habsucht und Egoismus dominiert; dieser betreibt in jedem System, auch in einem ideal utopischen System, das Gegenteil; sodaß bis jetzt und auch im Kapitalismus, welchem man durchaus zugestehen kann, das bisher menschlichste aller unmenschlichen vom Menschen erschaffenen Systeme zu sein; immer der Stärkere, der Härtere, der Grausamere überlebt und es auch in diesem System für die Schwachen, die Hilflosen, die Unfähigen, die Überflüssigken keinen, bis kaum einen Platz gibt (dafür sorgt die neoliberalistische Strömung dieser jungen, strahlenden, schönen, erfolgreichen jungen Männer) und sich der Mensch dann oft dazu gezwungen fühlt als letztes Mittel zur Gewalt zu greifen; gegen die Barberei, die Tyranei, die Untertdrückung, die Ungerechtigkeit zu kämpfen, auch gegen die lethargische, sedativ wirkende Gemütlichkieit der Satten, Zufriedenen und Reichen; denn diese können und wollen wohl auch nicht über ihren vollen Suppenteller hinausblicken, zumindest bis die Suppe kalt ist, doch dann steht schon der nächste Suppenteller bereit; jene, denen es gut geht in diesem System, erkennen nicht, dass der Kapitalismus schon längst sein menschliches Antlitz verloren hat (wenn es denn jemals menschlich war, denn unmenschlich); es ist ein Kapitalismus, welcher noch mehr Barberei und Tyranei schafft; man könnte sich auch fragen:
Sterben die Menschen für Öl?
Sterben die Menschen für Diamanten?
Sterben die Menschen für Menschen?

Ich denke mir, dass der Kapitalismus gescheitert ist; als Austausch zwischen verschiedenen Kulturen; als Ausdruck menschlichem Wollen; dass der Kapitalismus den niedrigsten Menschentyp zum Höchsten verklärt, dass sich, wie immer, alles nur um Macht und wer sie ausübt, dreht; dass die Manipulation, als etwas Angenehmes und Schönes wahrgenommen wird; dass der Kapitalismus Gleichheit verspricht und dann die Ungleichheit zur Regel krönt; dass alles dem Produktionsprozess unterworfen wird, dem Güteraustausch, dem Konsumrausch; dass die Maschine den Menschen nicht nur ersetzt, denn dass diese mittlerweile auch wichtiger ist oder die Klassenjustiz im kapitalistischen System; jene oben leben in einem rechtsfreien Raum wie z.B. der internationale Jet-Set; deren Maßlosigkeit niemand stört; deren Respektlosigkeit vor dem Leben; deren Skrupellosigkeit gegenüber allem oder hat schon jemals irgendeiner davon gehört, dass irgendein Mitglied des Jet-Set wegen Drogenvergehen, wegen Verstoßes gegen die guten Sitten vor Gericht gestellt worden ist?

Ich denke mir, dass der Kapitalismus gescheitert ist; dem Kapitalismus gehört die Vergangenheit und der Zukunft muss etwas Besseres, etwas Menschlicheres als System entstehen und auch wenn es womöglich bei vielen anders erscheint; so möchten die Frauen nicht Nutten; Fleisch, die Männer nicht Sklaven; Fleisch sein; die jungen Frauen möchten sich nicht alle prostituieren um überleben zu können, ihr Fleisch der reichen Oberklasse zur beliebigen Verfügung zur Verfügung stellen; die Männer möchten nicht für 5 cent ein elendiges Dasein fristen; nein, dass möchten weder die Frauen, noch die Männer; somit zerstört sich das System selbst und immer präkerere Arbeitsverhältnisse, Dienstverhältnisse zu schaffen, den Druck auf die unteren Schichten (also 80%) zu erhöhen, wird auf die Dauer nicht funktionieren, denn das System noch viel schneller implodieren lassen; denn ein System muss für die Menschen sein, nicht für die Unmenschen und auch wenn die Dummheit immer siegt; so könnte man z.B. feststellen, dass, wenn man sich die Globalisierung näher anblickt, dass diese ein einziges Lügenkonstrukt ist; eine Verschwörung einer kleinen Elite gegen die Menschheit; es handelt sich dabei um einen Betrug und wenn man in die Geschichte zurückblickt, dann könnte man zur Schlußfolgerung kommen, dass die Masse nichts mehr liebt, als betrogen zu werden; dass diese die Illusion mehr liebt, als die nackte Realität; nimmt man z.B. Indien als Beispiel heran, vor der Globalisierung 850 Millionen Menschen, die nichts haben und heute; als Wunderkind der Globalisierung gepriesen; 800 Millionen Menschen, die nichts haben und jene 100 Millionen oben sind 100 Mal reicher geworden und jene 50 Millionen zählen; diese haben die restlichen 800 Millionen nun hungrig gemacht, hungrig nach Konsum, nach westlichen Konsum….Limonade, Handy, Möbel, Reisen,…..bis zur vollkommen Pervertierung westlichem Reichtum mit Privatjet, Privatyacht, Privatregierung; Privatwelt…..

Ich denke mir, dass der Kapitalismus gescheitert ist; nur die Tatsache, dass im Kapitalismus für einen, dem es gut geht, hunderte dafür im Elend dahinvegetieren, ihr Leben verlieren und für einen, dem es sehr gut geht, tausende dafür im Elend…..
….dann wird man feststellen müssen, dass dies auf Dauer nicht funktionieren wird, egal wie groß die Unterdrückung, die Manipulation, die Indoktrination auch sein vermag; gescheitert, da es sich heutzutage beim Kapitalismus um einen reinen Finanzkapitalismus handelt; welcher auf inmateriellen Werten wie etwa Marken (z.b. der Name Samsung, der Name der Marke hat einen inmateriellen Wert von sicherlich 20-50 Milliarden US-Dollar), also zum Großteil auf Luft gebaut ist und der Kapitalismus damit seine eigentliche Basis verloren hat….das Materielle; gescheitert, da die größte Volkswirtschaft der Welt, die USA, hoffnungslos überschuldet sind, gescheitert, da die Rohstoffe, die die Weltwirtschaft im kapitalistischen System andauernd im Überfluß verbraucht, andauernd verteuert werden und schließlich unfinanzierbar werden; dass die Mehrheit dahinvegetiert und eine kleine erlauchte Schicht in Überfluß dahinlebt, dass wird nicht funktionieren und auch wenn man diese Sätze als blödes Gerede abtun wird, man auf gelungene Beispiele verweist, einer Realität in welcher das Gegenteil passiert, mit turbokapitalistischen Ländern wie Dubai, wie Russland, wie Südkorea, man kann dort einen enthemmten Turbokapitalismus beobachten, dessen Unmenschlichkeit jedem offensichtlich ist; ich hingegen halte diesen Turbokapitalismus nur für das letzte Aufbäumen eines sterbenden Baumes; des Baum des Kapitalismus; auch die Hedge-Fonds, sind nur ein Anzeichen, wie tief der Kapitalismus schon gefallen ist und wie schnell sich der Kapitalismus einem selbstzerstörerischem Kreislauf verfallen ist (die Hedge-Fonds zerstören ihre eigene Grundlage; zerstören den Kapitalismus an sich und sind somit ihre eigenen Totengräber, aber hauptsache 5 Aktionäre, 5 Investemtbanker und 5 Idioten haben alles im Überfluss, die restlichen 5.999.999.995 interessieren ja eh niemanden)

Ich denke mir, dass der Kapitalismus gescheitert ist, obwohl dieser ein Aufblühen verschiedener Kulturen ermöglicht hatte und hat; ein Erblühen der Künste; der Dialektik; des Diskurs; der Meinungsvielfalt, der Freiheit; der Möglichkeiten; des technologischen (leider nicht des menschlichen) Fortschritt; des Guten; trotzdem ist der Kapitalismus gescheitert.

Ich denke mir, dass der Kapitalismus gescheitert ist, da jemand wie ich, der schreibt was er denkt, der niemanden zugehörig sein möchte (keiner Gruppe, keinem Volk, eigentlich überhaupt niemanden); der unabhängig ist und bleiben möchte, der in keiner Partei sitzt, in keinem Aufsichtsrat; bedroht wurde und um sein Leben fürchten muss; dass einer wie ich andauernd angegriffen wird, den Druck aushalten muss, dass einer wie ich mit dieser beinahe unvorstellbaren Dummheit fertig werden muss und all dies mir passiert, einem niemand und nicht wie es vielleicht doch sein sollte (auch wenn ich es niemanden wünsche) z.B. einem Hedge-Fond Manager, welcher mit seiner Arbeit das Leben zehntausender Menschen mit einem Augenzwinkern zerstört und ruiniert und dann mit seinen Super-Modellen (wahre Augenweiden) in den Urlaub fährt und überall nur Gutes von sich hört, umschmeichelt wird, überall eingeladen wird; überall wie ein Gott behandelt wird; welcher Tag und Nacht nur das Schönste, Feinste und das Beste hat und ich möchte dazu nur sagen, der Kapitalismus ist auch deshalb gescheitert und ich bin überzeugt, dass die Menschen irgendwann (früher als man denkt) verstehen werden, diese werden diese Erkenntnis ihrer Dummheit abringen und erkennen und wer wird dann bedroht werden…..ich fürchte immer noch ich….nun ja….
(to be continued)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: