„indem sich die zwei radikalsten Ausnahmen begegnen: das aus eigener Kraft überlebende Opfer und der aus eigener Kraft gegen sein System handelnde Täter.“

aus: „http://www.zeit.de/2002/44/Die_Seele_im_System?page=all“

….bezüglich Täterschutz (I)….

Gewissen vs. Gewissenlosigkeit

Betrachtet man die jüngere Geschichte der Menschheit und deren zahllose Tiefpunkte wie den Nazismus, den Stalinismus, die Roten Khmer, die Folter, die Militärdiktaturen, die Hungersnöte, Ex-Jugoslawien (gestern noch einander sich sorgende Nachbarn und heute stechen sie sich mit Gabeln gegenseitig tot); Ruanda, die Gulag`s, die KZ`s, die Kriege, den schwarzen, roten, gelben, grauen und vor allem staatlichen Terrorismus…., usw. usf.; dann wird man feststellen, dass die Täter/die Täterin in dieser Welt regierten und regieren; das Opfer bleibt das Opfer, wird schnell vergessen und verdrängt; den Tätern/den Täterinnen gehört die Vergangenheit, die Gegenwart und wohl auch die Zukunft; z.B. wurde in Österreich keine Entnazifizierung durchgeführt, was dazu führte dass führende Nazis noch in den 70-er Jahren Ministerämter bekleideten (und dabei die Rückendeckung der Öffentlichkeit hatten) und bis heute anscheinend befreit von jedlicher juristischen, ethischen oder moralischen Verfolgung sind (z.B. die Erna Wallisch); wer würde es auch wagen, der Vater Väter und Mutter Mutters Tun auch nur im Geringsten zu bezweifeln (im spezifischen Fall Österreich sieht man dies bei dem Fall der Nationalheiligtümer Hörbiger/Wesseley am Besten….am Ende wird sich wohl noch herausstellen, dass es Kommunisten waren….); es gibt kein öffentliches und erst recht kein amtliches Interesse daran, diesen Verbrechern/innen gegen die Menschlichkeit ihren wohl zweifelsohne schönen Lebensabend zu versauen, deren Tun war ehrenhaft und hat der Sache Österreich mit Sicherheit nicht geschadet und es sind wohl immer noch zu viele….internationale Kritik stört die österreichische Volksseele am allerwenigsten; man erinnert sich ja nur zu gerne an die guten alten Zeiten, (als die Welt noch in Ordnung war); ähnliches konnte man in Westdeutschland (und eigentlich überall) beobachten; die größten Nazis (außer jenen wenigen, die sich etwas zu viel exponiert hatten) machten nach dem 2.Weltkrieg einfach (als ob gar nichts geschehen wäre) gleich weiter, sozusagen anstatt Massenmord Massenexport; die SS-Tätowierung auf dem Arm von Hans-Martin Schleyer und sein Hobeln („wo gehobelt wird, dort fallen Späne“) und die unzähligen anderen Wirtschafts- und Politikvertreter wie z.B. ein Hans Filbinger der für einen ehemaligen Richter und damaligen Ministpräsidenten (Baden-Wüttemberg) ja ausgezeichnet lügen und leugnen konnte und dann das verdiente (leider etwas verspätete) Lob des jetzigen Ministerpräsidenten (Baden-Wüttemberg) Günther Oettinger bekam, der ihn (trotz gegenteiliger Beweislage) zum Gegner der Nazionalsozialisten erklärte, (nur so nebenbei, wenn man Todesurteile als Richter der Kriegsmarine unterzeichnet, dann ist man alles, nur nicht ein Gegner der Nazionalsozialisten); damit hat sich der Oettinger auf jeden Fall für höhere Aufgaben qualifiziert; z.B. Bundeskanzler aller Alt-Nazis zu werden; oder die Tatsache, dass die Quästoren in den großen italienischen Städten bis Mitte der 70-er Jahre jene waren, welche unter Mussolini in jene Ämter eingesetzt worden sind (sozusagen vor der Nutten-Gnaden); oder dass die Anführer der Roten Khmer nie für ihre Taten zur Verantwortung gezogen worden sind (wie überhaupt nie ein Täter zur Verantwortung gezogen wird), straf-frei das schönste Leben hatten oder dass die Schergen und Anführer der Militärdiktaturen Südamerikas sich nie für ihre Taten verantworten mussten, diese sich selbst frei von jeder Schuld sprachen, sich (von der Villa aus) eine großzügige Amnestie gewährten und dann das Leben in Saus und Braus verlebten und dass all dieser „großen“ Männer Frauen und Töchter/Söhne niemals das geringste Problem mit ihren massen-mordenden, massen-vergewaltigenden, massen-folternden Vätern gehabt hatten oder haben, gänzlich im Gegenteil, diese Schlampen/Hurensöhne waren stolz auf ihre Männer, auf deren Tun und Wirken (gegen die Menschlichkeit)….man könnte wirklich Gehirnamputationen bei diesen Schlampen/Hurensöhnen beantragen, wenn es denn etwas zu amputieren geben würde….oder die Tatsache, dass in Frankreich/Schweiz die afrikanischen/südamerikanischen/ asiatischen/arabischen Schlächter ihr Geld (jenes, dass diese ihrem Volk gestohlen hatten) unter staatlicher Protektion, ungestört und begleitet von den schönsten Geschöpfen sinnlos verprassen konnten und können oder die Geschäfte der Nuklear-; Waffen- und Pharmaziemafia, jenseits jedlicher Menschlichkeit, jedlicher Ethik und Moral….oder die Gewinner des Krieges in Ex-Jugoslawien (nein, nicht ein Volk, denn einige wenige von jedem Volk), es sind immer die Gleichen….man könnte diese Liste jetzt endlos fortsetzen in einer Welt in welcher der Täter/die Täterin triumphiert und die Debilität der Menschen es ihnen leicht macht ihr Spiel zu gewinnen; das knechtselige Volk möchte nichts wissen….wenn man z.B. die Deutschen im Herbst 45 nach den vergangenen 12 Jahren gefragt hätte, dann hätten diese wohl geantwortet: die Nazis hat es nie gegeben oder gleich mit der einfachsten Formel von allen geantwortet: Geh arbeiten, halt`s Maul; geh arbeiten….und am besten sind wohl jene Massenmörder welche die Spuren ihrer Schandtaten beseitigt haben; welche danach ja sowieso niemanden zu interessieren hatte (z.B. wie in Reichnitz, wo man die Zeugen gleich nach dem 2. Weltkrieg durch den Volkswillen ermordet hatte); denn Geschichte ist ein Ballast der abgeworfen werden muss; dass genau diese dann mit Ehrungen überhäuft wurden; Ehrendoktorate, Anerkennung durch die Debilen und natürlich die Liebe der jungen, schönen Schlampen; die Ehrenbürgerschaft (dass wäre doch etwas für die Erna Wallisch); die Verdienstorden, all die Auszeichnungen dafür, für eine schlechtere, ungerechtere, unfairere Welt gesorgt zu haben….
….was soll man jetzt tun….zum Täter werden um nicht Opfer zu sein; ausnutzen; quälen, zusammenschlagen, hassen, Existenzen zerstören, ruinieren, morden, vergewaltigen, den Schutz der Behörden genießen; gewissenlos und frei verbleiben; schwafeln, schwafeln, schwafeln bis jeder Ansatz tot ist….
….zweifelsohne eine schwierige Entscheidung….
….aber doch immer auf der Seite der Opfer verbleiben, auf die jungen, schönen Schlampen; auf die Ehrenbürgerschaft, auf die Ehrendoktorate; auf all diese Anerkennungen und Auszeichnungen verzichten….sich von solchen Menschen, welche eine wie die Wallisch jahrzehntelang beschützt haben zerstören lassen und untergehen…..mit Würde…..würdevoll untergehen…..zumindest dies; mit Würde; etwas was die Täter/die Täterinnen; die Schlampen/Hurensöhne nie besessen haben und auch nie besitzen werden…..Würde….
(to be continued)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: